Sa, 18. August 2018

Kasache stapelt tief

10.10.2012 11:47

Schmidtgal: 'Normal gewinnt Österreich beide Spiele'

Der kasachische Teamspieler Heinrich Schmidtgal sieht seine Auswahl in den beiden WM-Qualifikationsspielen gegen Österreich am Freitag in Astana und am Dienstag in Wien als Underdog. Nicht zuletzt aufgrund der starken Leistung beim 1:2 gegen Deutschland sei das ÖFB-Team zu favorisieren, betonte der beim deutschen Bundesligisten Greuther Fürth unter Vertrag stehende Flügelspieler: "Im Normalfall gewinnt Österreich beide Spiele."

"Wir gehen zwar voller Vorfreude in beide Spiele, wissen aber auch, dass wir klarer Außenseiter sind und Österreich im Normalfall beide Spiele gewinnt", erklärte Schmidtgal. Zumindest im Heimspiel rechnet sich der 26-Jährige aber Chancen auf ein Erfolgserlebnis aus. "Speziell zu Hause hoffen wir schon, dass wir etwas Zählbares mitnehmen können. Im letzten Heimspiel gegen Österreich (Anm.: 0:0 vor einem Jahr in der EM-Qualifikation) haben wir ja eine gute Figur gemacht und verdient einen Punkt geholt."

Dass die ÖFB-Auswahl seither Fortschritte gemacht hat, bemerkte Schmidtgal spätestens beim Videostudium des Deutschland-Spiels. "Da haben die Österreicher unglücklich verloren. Sie waren beeindruckend und über weite Strecken die bessere Mannschaft, man hat die Handschrift von Marcel Koller gesehen."

"Ich bekam unter Koller keine Chance"
Schmidtgal schätzt die fachliche Kompetenz des Schweizers, machte aber dennoch in der gemeinsamen Zeit beim VfL Bochum von 2007 bis 2009 keine guten Erfahrungen mit dem österreichischen Nationaltrainer. "Das war eine schwierige Phase für mich, an die ich nicht gerne zurückdenke. Ich habe einen Profi-Vertrag unterschrieben, bekam aber unter Koller keine Chance bei den Profis und wurde in die zweite Mannschaft degradiert."

Inzwischen schaffte Schmidtgal doch noch den Sprung in die deutsche Bundesliga, wo auch der Großteil der ÖFB-Stammformation engagiert ist. "Die Österreicher haben sich in Deutschland alle durchgesetzt, das verdient höchsten Respekt." Deshalb räumt der Linksfuß der Koller-Truppe auch gute Chancen auf eine WM-Teilnahme ein.

"Österreich stärker als Irland"
"Deutschland wird die Gruppe sicher als Erster abschließen, aber dahinter werden sich Österreich und Schweden um den zweiten Platz streiten", meinte Schmidtgal. "Diese beiden Teams sind von der spielerischen Klasse her stärker als Irland." Schmidtgal weiß, wovon er spricht: Mit Kasachstan verlor er zum Auftakt der WM-Qualifikation im September daheim gegen Irland 1:2 und kassierte danach in Schweden eine 0:2-Niederlage.

Dass damit die ohnehin geringen Hoffnungen auf einen Brasilien-Trip 2014 schon vorzeitig dahin sind, stört den neunfachen Internationalen nicht sonderlich. "Wir wollen in der Qualifikation einfach so viele Punkte wie möglich holen und Erfahrungen gegen Spitzenmannschaften sammeln. Besonderes Ziel haben wir keines, außer natürlich nicht Letzter zu werden."

Als Zweijähriger nach Deutschland
Der Mittelfeldspieler kam in der kasachischen Stadt Issyk als Sohn von Russland-Deutschen auf die Welt, übersiedelte aber bereits als Zweijähriger mit seinen Eltern nach Deutschland. Als sich der damalige kasachische Teamchef Bernd Storck auf die Suche nach in Kasachstan geborenen deutschen Fußballern machte, wurde er bei Schmidtgal fündig - der damalige Oberhausen-Kicker überlegte nicht lange, erhielt flugs den kasachischen Pass und war ab 2010 Mitglied der Nationalmannschaft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.