04.08.2005 12:08 |

Transfer

Figo wechselt fix zu Inter Mailand!

Der Wechsel von Luis Figo von Real Marid zu Inter Mailand ist nach Informationen der "La Gazzetta dello Sport" (Donnerstag-Ausgabe) nach zweiwöchigen Verhandlungen perfekt. Der Mittelfeldstar sollte noch am Donnerstag nach den medizinischen Untersuchungen einen Zweijahresvertrag beim 14-maligen italienischen Fußball-Meister unterschreiben.

Figo ist der dritte Spieler nach Innenverteidiger Walter Samuel und Mittelfeldspieler Santiago Hernan Solari, der von Real zu Inter wechselt. Der 33 Jahre alte Portugiese ist der spektakulärste Neuzugang in der italienischen Serie A.

Ablösefrei von Real
Der Titelanwärter bejubelte den Transfer als den wichtigsten Spielereinkauf seit Ronaldo 1997. Figo kommt ablösefrei von Real Madrid nach Mailand. Er wird im ersten Jahr 3,4 Millionen, und im zweiten 3,5 Millionen Euro verdienen.

Angestrebtes Ziel: Meistertitel
Inter will mit Figo den ersten Meister-Titel seit 1989 holen, für den Weltfußballer des Jahres 2000 ist das neue Engagement nach fünf Jahren bei Real ein Neuanfang. Dafür war der Champions-League- Gewinner von 2002 bereit, auf viel Geld zu verzichten. Sein noch bis zum Ende der kommenden Saison laufender Vertrag in Madrid hätte ihm eine Jahresgage von sechs Millionen Euro garantiert. Um das fürstliche Gehalt für Figo einzusparen, ließ Real den Portugiesen ohne Ablöse ziehen.

Nach Angaben der "La Gazzetta dello Sport" soll Real-Präsident Florentino Perez Figo den Abschied sogar noch mit 2,5 Millionen Euro versüßt haben. Der Portugiese war 2000 der erste der "Galaktischen", zu denen auch Ronaldo, Zinedine Zidane oder David Beckham gehören, die Perez Jahr für Jahr verpflichtet hatte.

Persönliches Gespräch macht alles klar
Der Durchbruch bei den langwierigen Verhandlungen war am vergangenen Dienstag gelungen, als Figo zu einem persönlichen Gespräch mit Inter-Besitzer Massimo Moratti in dessen Sommersitz in Forte dei Marmi eingeladen war. Vor Figo hatte Inter bereits die bei Real ebenfalls ausgemusterten Argentinier Samuel und Solari verpflichtet. Während die Spanier die drei offensichtlich loswerden wollten, wird das Trio in Italien als enorme Verstärkung angesehen. Dem Team von Trainer Roberto Mancini sei so nach dem bitteren Verlust von Stürmerstar Christian Vieri an den Lokalrivalen AC Mailand neues Leben eingehaucht worden.

Sein Debüt wird Figo am 20. August im italienischen Supercup gegen Meister Juventus Turin geben. In der Champions-League-Qualifikation wird Inter auf seinen neuen Mittelfeldstar verzichten.

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten