Di, 20. November 2018

Naht Comeback?

03.10.2012 12:32

Alaba optimistisch: "Alles verläuft völlig problemlos"

Zweieinhalb Monate nach seinem Ermüdungsbruch im linken Fuß nähert sich die Leidenszeit von David Alaba ihrem Ende. Österreichs Jungstar kehrte schon vor einigen Tagen wieder auf den Trainingsplatz zurück und absolvierte zuletzt mit seinen Bayern-Kollegen zwei volle Trainingseinheiten. "Alles ist völlig problemlos verlaufen, der Fuß hat danach keinerlei Reaktion gezeigt", berichtete Alaba.

Trotzdem ist der Wiener noch nicht in jenem Top-Zustand, in dem er im Frühjahr den Sprung zum Aufsteiger des Jahres in der deutschen Bundesliga schaffte. "Es fehlen noch zehn bis 20 Prozent, was zum Beispiel die Spritzigkeit oder das Ballgefühl betrifft. Aber das wird mit jedem Training besser werden."

"Denke, dass ich bereit bin"
Selbst ein Leistungsvermögen von knapp 90 Prozent könnte für Alaba reichen, um am Samstag daheim gegen seinen Ex-Klub Hoffenheim erstmals in dieser Saison in einem Bewerbsmatch im Bayern-Kader zu stehen. "Ich denke schon, dass ich bereit bin. Aber im Endeffekt liegt es am Trainer", betonte der 20-Jährige.

Während es für die Bayern am Dienstag in der Champions League mit einer 1:3-Niederlage bei BATE Borisow einen herben Dämpfer setzte, haben die Münchner in der Bundesliga auch ohne Alaba einen fulminanten Saisonstart hingelegt. In sechs Spielen feierten sie ebensoviele Siege.

Harter Konkurrenzkampf wartet
Daher ist der 19-fache ÖFB-Internationale in den kommenden Wochen auf einen harten Kampf um einen Platz in der Anfangsformation eingestellt. "Ich werde alles dafür tun, um wieder in die Mannschaft zu kommen. Im Training gebe ich immer mein Bestes und versuche, mich so gut wie möglich zu präsentieren. Doch bei den Bayern hat niemand einen Anspruch auf einen Stammplatz, jeder muss sich jede Woche neu beweisen", sagte Alaba.

Team-Comeback gegen die Elfenbeinküste?
Keine Sorgen um seinen Status muss sich der Bayern-Linksverteidiger im österreichischen Nationalteam machen. Spätestens am 14. November in Linz gegen die Elfenbeinküste ist der Wiener bei Marcel Koller im Mittelfeld wohl wieder gesetzt, das Auswärtsspiel am 8. Oktober gegen Kasachstan hingegen muss Alaba noch vor dem TV-Gerät mitverfolgen. Immerhin ist vier Tage später im Heimspiel gegen die Kasachen ein Comeback in der ÖFB-Auswahl möglich, sofern Koller den Linksfuß von der Abrufliste in den Kader hochzieht. "Das wäre für mich eine große Sache, weil es für mich eine riesige Ehre ist, für Österreich zu spielen."

Am 11. September musste Alaba auf der Tribüne im Happel-Stadion mitansehen, wie seine ÖFB-Kollegen gegen Deutschland eine unglückliche 1:2-Niederlage kassierten. "Das war extrem bitter, weil wir sehr, sehr gut gespielt haben. Wenigstens war es von der Leistung her ein guter Start in die WM-Qualifikation." Die aktuelle Nationalmannschaft sei zu großen Erfolgen fähig, so Alaba. "Dieses Team kann viel erreichen, wir haben eine gute Mischung gefunden. Jetzt werden wir hoffentlich das ernten, wofür wir lange gearbeitet haben", meinte der 20-Jährige.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Rekord-Sponsoring
Sturm beendet Geschäftsjahr mit 350.000 Euro Plus
Fußball National
Ermittlungen laufen
Wettbetrug? Liverpool-Star Sturridge im Fokus
Fußball International
Holland-Star tröstet
Traurig! Schiri erfuhr in Pause vom Tod der Mutter
Fußball International
Australiens Superstar
Rekordtorschütze Cahill beendet Teamkarriere
Fußball International
Red Bull Salzburg
Besuch vom Dopingkontrolleur
Salzburg
„Seuchenjahr“
Deutschland: Bittere Pille und miese Stimmung
Fußball International
Spielplan
23.11.
24.11.
25.11.
26.11.
Österreich - Bundesliga
Admira Wacker
17.00
FK Austria Wien
RZ Pellets WAC
17.00
SV Mattersburg
TSV Hartberg
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
WSG Wattens
14.30
SV Horn
BW Linz
14.30
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
14.30
FC Liefering
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hertha BSC
15.30
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
15.30
Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Dortmund
VfL Wolfsburg
15.30
RB Leipzig
FC Schalke 04
18.30
1. FC Nürnberg
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Leicester City
FC Everton
16.00
Cardiff City
FC Fulham
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
FC Watford
16.00
FC Liverpool
West Ham United
16.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
SD Eibar
13.00
Real Madrid
FC Valencia
16.15
Rayo Vallecano
SD Huesca
18.30
UD Levante
Atletico Madrid
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
AS Rom
Juventus Turin
18.00
Spal 2013
Inter Mailand
20.30
Frosinone Calcio
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
FC Toulouse
SM Caen
20.00
AS Monaco
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
FC Nantes
20.00
SCO Angers
Stade de Reims
20.00
EA Guingamp
Racing Straßburg
20.00
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Antalyaspor
Alanyaspor
14.00
Kayserispor
Ankaragucu
17.00
Besiktas JK
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
ADO Den Haag
NAC Breda
18.30
Ajax Amsterdam
PSV Eindhoven
20.45
SC Heerenveen
Fortuna Sittard
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
AS Eupen
KV Oostende
20.00
KV Kortrijk
Waasland-Beveren
20.00
Royal Mouscron
KRC Genk
20.30
Cercle Brügge
Griechenland - Super League
Panathinaikos Athen
15.00
GS Apollon Smyrnis
Asteras Tripolis
16.15
AE Larissa FC
Panaitolikos
18.00
AEK Athen FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
12.00
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Orenburg
14.30
FC Ufa
FK Anschi Machatschkala
17.00
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
13.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Mariupol
13.00
Vorskla Poltawa
Österreich - Bundesliga
SCR Altach
14.30
SK Sturm Graz
SKN St. Pölten
14.30
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
17.00
LASK Linz
Österreich - 2. Liga
SC Wiener Neustadt
10.30
Floridsdorfer AC
FC Juniors OÖ
10.30
SV Ried
Deutschland - Bundesliga
SC Freiburg
15.30
Werder Bremen
Borussia M'gladbach
18.00
Hannover 96
England - Premier League
AFC Bournemouth
14.30
Arsenal FC
Wolverhampton Wanderers
17.00
Huddersfield Town
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
12.00
FC Getafe
FC Sevilla
16.15
Real Valladolid
Espanyol Barcelona
18.30
FC Girona
FC Villarreal
20.45
Real Betis Balompie
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
12.30
US Sassuolo
FC Bologna
15.00
ACF Fiorentina
FC Empoli
15.00
Atalanta Bergamo
SSC Neapel
15.00
AC Chievo Verona
Lazio Rom
18.00
AC Mailand
FC Genua
20.30
Sampdoria Genua
Frankreich - Ligue 1
HSC Montpellier
15.00
Stade Rennes
OGC Nice
17.00
OSC Lille
SC Amiens
21.00
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
11.30
Caykur Rizespor
Akhisar Bld Spor
14.00
Bursaspor
Trabzonspor
17.00
Fenerbahce
Kasimpasa
17.00
Malatya Bld Spor
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
12.15
SBV Excelsior
FC Utrecht
14.30
De Graafschap
Feyenoord Rotterdam
14.30
FC Groningen
Willem II Tilburg
14.30
Vitesse Arnhem
VVV Venlo
16.45
AZ Alkmar
Belgien - First Division A
KAA Gent
14.30
Royal Antwerpen FC
St. Truidense VV
18.00
RSC Anderlecht
Sporting Lokeren
20.00
Royal Charleroi SC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Apo Levadeiakos FC
Atromitos Athens
18.00
Olympiakos Piräus
OFI Kreta FC
18.30
Aris Thessaloniki FC
Russland - Premier League
FC Spartak Moskau
12.00
FC Krylia Sovetov Samara
FC Krasnodar
14.30
FC Arsenal Tula
FC Zenit St Petersburg
17.00
FK Rostow
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
13.00
FC Zorya Lugansk
FC Chernomorets Odessa
16.00
FC Arsenal Kiew
FC Olexandrija
18.30
FC Dynamo Kiew
England - Premier League
FC Burnley
21.00
Newcastle United
Spanien - LaLiga
Real Sociedad
21.00
Celta de Vigo
Italien - Serie A
Cagliari Calcio
20.30
FC Turin
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.00
Basaksehir FK
Griechenland - Super League
Panionios Athen
18.30
Lamia

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.