Turmspitze eingestürzt

Kopenhagener Wahrzeichen lichterloh in Flammen

Ausland
16.04.2024 11:40

Die historische Börse in Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen stand am Dienstagmorgen in Flammen. Tragende Strukturen des Gebäudes wurden aufgrund des Brandes zerstört, die Turmspitze stürzte ein, der Sachschaden ist enorm.

Auf Bildern aus Kopenhagen ist die enorme Rauchsäule über der Stadt zu sehen. Die Flammen schlugen stundenlang aus dem Gebäude, mehrere Straßen und die Umgebung der Börse wurden abgesperrt.

„Notre-Dame-Moment“ von Dänemark (Bild: AFP)
„Notre-Dame-Moment“ von Dänemark

Auch ein Flügel des nahegelegenen Christiansborg Schloss, in dem mehrere Abgeordnete und Journalisten ihr Büro haben, evakuiert worden. In dem Schloss befinden sich nicht nur das dänische Parlament, sondern auch der Oberste Gerichtshof sowie das Staatsministerium. Die Sitzungen im Plenarsaal und die Ausschusssitzungen fanden am Dienstag zunächst wie geplant in Christiansborg statt, hieß es.

Passanten brachen in Tränen aus
Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, die Löscharbeiten dauern nach wie vor an. Laut den Einsatzkräften wurde etwa die Hälfte des Gebäudes von dem Feuer erfasst. Die Kopenhagener Polizei geht davon aus, dass das Gebiet für längere Zeit abgesperrt bleiben wird. Etwa 120 Feuerwehrleute und etwa 60 Helfer der Streitkräfte befänden sich im Einsatz, sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr am Vormittag gegenüber Medien.

Passanten brachten bei dem Anblick des brennenden Gebäudes sogar in Tränen aus, die Börse und ihr markanter Turm sind eines der Wahrzeichen Kopenhagens. 

Kunstwerk gerettet
Die alte Börse beherbergt zudem eine große Kunstsammlung, darunter das Werk „Von der Kopenhagener Börse“ von P.S. Krøyer, das während des Brandes von mehreren Personen davongetragen wurde.

Dänemarks Verteidigungsminister Troels Lund Poulsen äußerte sich am Dienstagvormittag bereits betroffen über den Brand. „Schreckliche Bilder aus Børsen. So traurig. Ein ikonisches Gebäude, das uns allen viel bedeutet. Unser eigener Notre-Dame-Moment“, schrieb er am Dienstag in der Früh auf dem Kurznachrichtendienst X.

Der Minister verglich den Brand damit mit einem verheerenden Feuer in der Pariser Kathedrale Notre-Dame. Dort war vor fast genau fünf Jahren – am 15. April 2019 – ein Brand ausgebrochen. Das Dach wurde fast vollständig zerstört. Bilder des Brands waren um die Welt gegangen.

Börse wird derzeit restauriert
Die Ursache für das Feuer war zunächst unklar. Das Gebäude wurde 1625 mit einem Kirchturm fertiggestellt und ist eines der ältesten Gebäude Kopenhagens.

Die Börse Kopenhagens vor dem Brand mit ihrem markanten Turm und dem türkisen Dach. (Bild: AP)
Die Börse Kopenhagens vor dem Brand mit ihrem markanten Turm und dem türkisen Dach.

Die Börse wird derzeit restauriert und ist daher eingerüstet. Die Restaurierung soll eine unsachgemäße Renovierung des Gebäudes im 19. Jahrhundert korrigieren und der Fassade ihr ursprüngliches Aussehen wiedergeben.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele