„Rolle gewürdigt“

Stift und Abtei tragen jetzt EU-Kulturerbe-Siegel

Kultur
11.04.2024 16:42

Das Stift Rein nahe Graz und die Abtei Zwettl in Niederösterreich tragen jetzt offiziell das Europäische Kulturerbe-Siegel. Damit werde ihre Schlüsselrolle in der europäischen Geschichte und Kultur gewürdigt, teilte die EU-Kommission am Donnerstag mit.

Der Landkreis Bamberg in Deutschland hatte für das Siegel insgesamt 17 zisterziensische Klosterlandschaften in Mitteleuropa eingereicht. Darunter sind etwa die Abtei Altenberg nordöstlich von Köln, die Ziserze Bronnbach in Baden-Württemberg und das Kloster Waldsassen in Bayern. Aus Österreich finden sich das Stift Rein nahe Graz und die Abtei Zwettl im niederösterreichischen Waldviertel unter den Kulturlandschaften.

Beiträge zu Kultur und Technologie
Der Zisterzienserorden stammt nach Angaben der EU-Kommission von den Benediktinern und wurde 1098 in Citeaux in Frankreich gegründet. Er habe sich in ganz Europa verbreitet, insbesondere in Mitteleuropa. Der Orden habe wichtige Beiträge zur Kultur und Technologie geleistet und Abteien in vielen europäischen Ländern finanziert, hieß es.

Die Bibliothek des Stifts Rein (Bild: Zisterzienserstift Rein)
Die Bibliothek des Stifts Rein

Das Siegel wurde an Klosterlandschaften in Deutschland, Österreich, Tschechien, Polen und Slowenien verliehen. Grundsätzlich können es Natur- und Stadtdenkmäler, Kulturgüter und immaterielles kulturelles Erbe bekommen. Mit dem Siegel sollen Kulturerbstätten unter anderem ermutigt werden, digitale Technologien zu nutzen. Die Preise werden am 17. April in Antwerpen (Belgien) verliehen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele