Oberösterreich

„Wer will mich?“: Diese Tiere haben kein Zuhause

Tierecke
12.04.2024 14:00

Nicht alle Fellnasen haben das Glück, in einer geborgenen Umgebung aufzuwachsen. Wir stellen hier einige Tiere vor, mit denen es das Schicksal nicht so gut meinte. Sie können von Tierschutzstellen adoptiert werden.

Bello – der Zutrauliche
(Bild: Tierheim Linz)

Bello (8 Monate) kann ab Ende April entweder zusammen mit seiner Mutter oder zu einer bereits vorhandenen Häsin genommen werden. Bisher lebten die Kaninchen in einem Gehege am Balkon. Die Langohren sind zutraulich und lassen sich gerne streicheln. Tel.: 0732/247887.

Lilly – im Trio zu haben
(Bild: Tierheim Linz)

Das Katzentrio Itchy, Lilly (Bild) und Alexa, 7 und 5 Monate alt, würden am liebsten gemeinsam in ein neues Zuhause umziehen. Lilly ist die Schüchternste der dreien, aber dennoch aktiv und sportlich. Sollte kein Platz für alle gefunden werden, wäre sie als Freigängerin einzeln am besten aufgehoben. Tel.: 0732/247887.

Mojak – der Gemütliche
(Bild: Laura Berndl)

Seinen Lebensabend soll Mojak mit einer eigenen Familie verbringen dürfen. Leider hat der Malamut nie das Leben im Innenraum kennengelernt und ist auch nicht zuverlässig stubenrein. Ein großes, gut eingezäuntes Freigelände mit isoliertem Unterstand und dennoch Anschluss zu seinen Haltern wäre ideal für ihn. Tel.: 0732/247887.

Elsa – die Freigängerin
(Bild: Tierheim Linz)

Elsa gibt es nur im Doppelpack. Die einjährige Katze möchte mit ihrem äußert verschmusten Freund Chris einen guten Platz ergattern. Freigang sollte auf diesem möglich sein. Tel.: 0732/247887. 

Prinz – der Einsame
(Bild: Tierheim Linz)

Das Partnertier ist leider verstorben und so landete Prinz im Linzer Tierheim. Das zweijährige Meerschweinchen wird nun kastriert und dann zu einer Artgenossin vergeben. Tel.: 0732/247887.

Mia – die Unsichere
(Bild: Laura Berndl)

Ausreichend Zeit sollten die neuen Besitzer von Mia aufbringen. Bei Fremden verhält sich die sechsjährige American Staffordshire Terrierhündin vorsichtig und ängstlich. In ihrer Unsicherheit kommt es durchaus vor, dass sie dann bellt und knurrt. Wenn Mia genug Raum zur Eingewöhnung gelassen wird, ist sie ein richtiges Kuschelmonster. Die wichtigsten Kommandos beherrscht die Vierbeinerin, Kleintiere mag sie keine.  Tel.: 0732/247887.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele