Kampf gegen Schließung

500-Euro-„Kopfgeld“ für Anmeldung in Dorfschule

Kärnten
29.02.2024 06:00

Die Schließung der Volksschule in Klein St. Veit hängt wie ein Damoklesschwert über dem Dorf. Um den Schulstandort zu retten, greifen die Bewohner zu außergewöhnlichen Mitteln.

Das ganze Dorf kämpft um den Erhalt der Volksschule in Klein St. Veit: Und das bereits seit über einem Jahr. Die Schule muss laut Bildungsdirektion geschlossen werden, weil die geforderte Anzahl von 30 Schülern nicht mehr erreicht werden kann. „Bereits vor 20 Jahren haben wir unseren Lehrer eine Zeit lang selbst bezahlt“, erinnert sich Bernhard Zeiner.

Der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr ist der Sprecher der 310 Bewohner. Vor einem Jahr hat er angekündigt: „Wenn es einen besonderen Einsatz braucht, wird es den auch geben.“ Nun haben Unternehmen und Bewohner ein „Kopfgeld“ für neue Schüler ausgesetzt. Eltern, die ihre Kinder in der Volksschule Klein St. Veit anmelden, erhalten bares Geld.

Zitat Icon

Auch wenn die Schule geschlossen wird, ersparen wir uns rein gar nichts. Es wäre wünschenswert, wenn es möglich wäre, den Standort zu erhalten - wie auch immer. Die Schließung würde das Dorf wohl zerreißen.

Aaron Radaelli, Vizebürgermeister in Völkermarkt

Zeiner: „Wir zahlen einen einmaligen Bonus von 500 Euro.“ Wer davon profitieren will, muss schnell sein. Die Einschreibefrist endet am 5. März. Derzeit besuchen 16 Buben und Mädchen die Schule. Katrin Korak-Kohl, die stellvertretende Obfrau des Elternvereins, verweist auf ein neues Konzept, das für den Weiterbetrieb der Schule erarbeitet wurde, und zwar mit Schwerpunkten auf MINT und Slowenisch als Zweitsprache.

„Expositur möglich“
Korak-Kohl: „Es gibt Kooperationszusagen von der Pädagogischen Hochschule und dem Alpen-Adria-Gymnasium.“ Der Völkermarkter Vizebürgermeister Aaron Radaelli: „Vielleicht wäre eine Expositur von St. Margarethen machbar, wo kaum noch Platz ist.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele