Volksmusiker am Podest

Kärntens Volkmusikelite holte Stockerlplätze ab

Kärnten
25.02.2024 20:00

107 Musiker aus Kärnten haben beim 14. Kärntner Volksmusikwettbewerb, der drei Tage lang im Schloss Krastowitz in Klagenfurt über die Bühne gegangen ist, mitgemacht. Es regnete Goldmedaillen für Ensembles und Solisten. Die 16 Preisträger erhalten auch eine CD-Aufnahme als Geschenk. 

„Bei da Greti ob’n, do hob i di Steirische g’hört, do wor klor, des will i a“, sagt Mattias Pirker (8). Der Bub ist mit seinen Eltern aus dem Mölltal gekommen: „Das nächste Mal komm i wieda do her.“

Aufmarsch zur Fotosession
Die Stimmung im Schloss Krastowitz in Klagenfurt war musikalisch ausgelassen. Sogar beim Aufmarsch zur Fotosession für die „Kärntner Krone“, die den 14. Volksmusikwettbewerb begleitet hat, wurde im Garten aufg’spielt. „Des ist jo total lustig!“, ruft Benjamin Fuchsberger vom Duo Die wildn Fetza.

107 Volksmusikanten im Alter von sieben bis 20 Jahren sind von Freitag bis Sonntag auf der Bühne gestanden. 40 Solisten an Steirischer, Harfe und Hackbrett und 24 Ensembles haben sich dem Wettstreit der Volksmusikelite im Land gestellt.

Locker drauf los spielen

„Ich bewundere, wie locker, unbekümmert die Kleinsten sind, wie sie munter auf der Bühne drauf los spielen“, sagt Wettbewerbs-Organisator Christian Brugger. Musikschulchef Gernot Ogris: „Unsere Nachwuchskünstler sind spitze. Auffallend ist: Die Volksmusikanten sind auf der Bühne wesentlich freier und entspannter als Talente bei anderen Wettbewerben.“

Acht Solisten und acht Ensembles wurden mit dem Prädikat Auszeichnung geehrt. „Das ist wie die Goldmedaille beim Sport“, sagt Laura Rampitsch dreifache Harmonika-Staatsmeisterin.

32 Ensembles und Solisten erhielten das Prädikat Sehr Gut. Als Draufgabe kriegen die 16 Medaillengewinner eine CD-Produktion von MSc-Media. „Wir wollen junge Talente fördern“, so Madleine Miklin.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele