Pistenretter gefordert

Achtjährige bei Skiunfall in Tirol schwer verletzt

Tirol
22.02.2024 14:00

Die Serie schwerer Skiunfälle in Tirol reißt nicht ab: Nach einer ganzen Reihe von Einsätzen am Wochenende waren die Pistenretter auch am Mittwoch im Dauereinsatz. Einmal mehr gab es mehrere Verletzte zu beklagen. In Sölden (Bezirk Imst) endete eine Kollision für eine achtjährige Niederländerin fatal.

Das Urlaubermädchen fuhr am Mittwoch gegen 14 Uhr am Giggijoch auf der blauen Piste Nummer 15 mit ihren Skiern ins Tal. Nach einem Steilhang stieß die Schülerin nahezu frontal mit einer 47-jährigen Deutschen zusammen. „Die Achtjährige wurde schwer verletzt mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus nach Zams geflogen“, heißt es seitens der Polizei. Die Deutsche blieb unverletzt.

Folgenschwerer Sturz
Bei einem zweiten Skiunfall im Ötztal kurz vorher wurde indes eine 33-Jährige schwer verletzt. Die Deutsche war gegen 13.20 Uhr im Skigebiet Hochoetz unterwegs. Eine 19-jährige Niederländerin stürzte auf der Piste, rutschte 50 Meter talwärts und kollidierte mit der 33-Jährigen. Während die 19-Jährige unverletzt blieb, verletzte sich die 33-Jährige beim folgenden Sturz schwer. Sie wurde von der Pistenrettung geborgen und mit der Rettung ebenfalls ins Krankenhaus Zams gebracht.

Gegen Pistenmarkierung geprallt
Und auch im Zillertal waren die Pistenretter gefordert: Gegen 8.45 Uhr verlor am Mittwoch ein 74-jähriger Österreicher im Skigebiet Hochzillertal auf der schwarz markierten Piste Nummer 7 in einem steilen Bereich die Kontrolle über seine Skier und prallte in der Folge gegen eine seitlich aufgestellte Pistenmarkierungsstange. Der Wintersportler wurde erheblich verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in das Bezirkskrankenhaus nach Schwaz geflogen.

Frau verlor das Bewusstsein
Und gegen 13.45 Uhr krachten im Skigebiet von Hintertux eine Deutsche (62) und ein 13-jähriger Niederländer zusammen. Im Bereich der sogenannten Schwarzen Pfanne machte die 62-Jährige im Bereich einer Engstelle einen Schwung nach links und krachte in den Jugendlichen. Beide kamen zu Sturz. „Die Frau verlor beim Aufprall auf der Piste kurzzeitig das Bewusstsein und wurde anschließend vom Rettungshubschrauber in das Bezirkskrankenhaus Schwaz geflogen“, so die Exekutive. Der Niederländer blieb unverletzt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele