Glaserei Schreiner

Nach 225 Jahren ist nun endgültig Schluss!

Kärnten
10.12.2023 18:04

Ein Lavanttaler Traditionsunternehmen hat nun endgültig in Wolfsberg zugesperrt. Der Glasermeister Hans Schreiner wechselte Ende November in den Ruhestand.

Mit der Glaserei Schreiner hat einer der letzten Glaserfachbetriebe im Lavanttal geschlossen. Das Geschäft am Hohen Platz in Wolfsberg ist ja schon länger zu. Bis vor kurzem hat Hans Schreiner noch laufende Aufträge abgewickelt. Nun hat er seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten. Damit endet eine mehr als zwei Jahrhunderte alte Unternehmenstradition.

Die Wurzeln des Betriebes lassen sich sogar bis in das Jahr 1771 zurückverfolgen. „Daraus hat sich dann vor 225 Jahren eine Glaserei entwickelt“, erzählt der letzte Firmenchef. 1949 hatte sein mittlerweile verstorbener Vater eine Glasschleiferei eingerichtet und damit die Leistungsfähigkeit des Unternehmens erheblich vergrößert. Schreiner: „In den besten Zeiten hatten wir zehn Angestellte.“

Das Familienunternehmen zu schließen, sei ihm nicht leicht gefallen: „Es fehlte ein Nachfolger, weil wir keine Kinder haben. Und die beiden Kinder meiner Schwester hatten kein Interesse an einer Übernahme.“ Dazu sei es immer schwieriger geworden, junge Leute zu finden, die sich zum Glaser ausbilden lassen wollen. „Alles hat einmal ein Ende“, meint Schreiner zum Abschied etwas wehmütig.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele