Pfirsichton wird Trend

„Peach Fuzz“ ist die Pantone-Farbe des Jahres 2024

Star-Style
08.12.2023 13:20

Das Jahr 2024 soll pfirsichfarben werden - zumindest wenn es nach einer US-Farbenfirma geht. „Peach Fuzz“ (Pfirsichflaum) sei als definierende Farbe des kommenden Jahres ausgewählt worden, teilte die Firma Pantone am Donnerstag mit. 

„Es ist ein samtener, sanfter Pfirsichton, dessen allumfassender Geist Gehirn, Körper und Seele bereichert“, hieß es zur Begründung.

Longoria in „Peach Fuzz“-Look
Nur wenige Tage, bevor Pantone seine Farbe des Jahres 2024 verkündete, hatte sich Eva Longoria bereits in einem Kleid aus der Kollektion von Stella McCartney in dieser Nuance am Red Carpet gezeigt.

Auch bei den Fashion Shows für das kommende Frühjahr/Sommer war „Peach Fuzz“ bereits vertreten. So schickten etwa Missoni, Balmain oder Prabal Gurung ihre Models in Looks in dem hellen Pfirsichton über den Laufsteg.

„Peach Fuzz“ löst „Viva Magenta“ ab
Das Unternehmen veröffentlicht seit einem Vierteljahrhundert jährlich eine - seiner Einschätzung zufolge - definierende Farbe für das kommende Jahr, die dann unter anderem Designern beim Entwerfen von Möbeln und Kleidungsstücken als Inspiration dienen soll.

Die Firma Pantone ist bekannt für ihr international verbreitetes Farbsystem, das oft als Referenz in der Kosmetik-, Mode- und Grafikindustrie verwendet wird. Für 2020 hatte sie „klassisches Blau“ ausgerufen, für 2021 Grau und Gelb, 2022 Lila und 2023 Magenta.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele