Zwei Millionen

Mehr Geld für Filmstadt Wien

TV
06.12.2023 20:00

Die Hauptstadt erhöht das Budget für den Filmfonds Wien um zwei Millionen Euro und will damit zur Stärkung und Attraktivierung unseres heimischen Filmstandorts beitragen

(Bild: kmm)

Vienna Blood, „Hinterland“, „Rickerl“, „Tatort“: Wien ist als Filmkulisse längst nicht mehr wegzudenken. In den letzten Jahren ist die Zahl der Unternehmen, aber auch der Gesamtumsatz der Filmwirtschaft stark gestiegen. Im Jahr 2021 waren rund 2630 österreichische Unternehmen in der Branche aktiv, die im Jahresschnitt knapp 8230 Personen beschäftigte. Die Erlöse und Erträge erreichten rund 1,26 Milliarden Euro. Die Zahl der heimischen erstaufgeführten Produktionen umfasst 2021 laut Filmfonds Wien 32 Filme.

Nun gibt es mit 2 Millionen Euro mehr Geld. Kulturstadträtin Veronia Kaup-Hasler hat das Budget des Filmfonds Wien auf 13,5 Mio. erhöht. „Die Budgetanhebung ist gerade vor dem Hintergrund des erhöhten Filmproduktionsvolumens in Wien und Österreich sowie der steigenden Produktionskosten eine zukunftsorientierte, beispielhafte Investition in die Wiener Filmwirtschaft und die Wiener Filmschaffenden. Ich freue mich riesig, dass die Stadt konsequent ihren Weg fortsetzt und die Rahmenbedingungen für die heimische Filmbranche nachhaltig verbessert“, so Marijana Stoisits, Geschäftsführerin der Vienna Film Commission.

Jeder Fördereuro löse mehr als fünf Euro Investitionen in die Wiener Filmwirtschaft aus, rechnet Christine Dollhofer vom Filmfonds Wien vor. Zudem haben Produktionen durch ihre Komplexität eine enorme wirtschaftliche Wirkung, die weit über die Filmbranche hinausgeht. Mit rund 1,8 Mio. Euro gibt es im Rahmen des Film- und Fernsehabkommens auch für Kinoprojekte mehr Geld. Der ORF unterstützt sechs Produktionen quer durch die Genres, davon vier Spiel- und zwei Dokumentarfilme. Darunter sind die Dramen „Übersee“ und „Faraway Home“, der Horrorfilm „Welcome Home“, der Coming-of-Age-Film „Wenn du Angst hast, nimmst du dein Herz in den Mund“ und die Dokus „Downhillskiers“ sowie „Welt ohne Hören“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele