Schüsse in Wohnung

Auf Balkon im 17. Stock geklettert: Mann in Haft

Wien
30.11.2023 13:05

Aufgeschreckt durch einen lauten Knall, hatte ein Ehepaar Dienstagfrüh in Wien-Landstraße die Polizei alarmiert. Von dem Verdächtigen fehlte anfangs jedoch jede Spur. 

Obwohl sogar Schritte in der Nachbarwohnung wahrgenommen wurden, konnte die Polizei keinen Verdächtigen mit Waffe vorfinden. Am nächsten Morgen bemerkte das Ehepaar neben dem Bett losgelöstes Material von der Wand auf dem Boden.

Loch in der Wand
Als der Mann das Bild über seinem Bett abnahm, traute er seinen eigenen Augen nicht. Es war ein Loch in der Wand, in dem sich ein Projektil befand. Als er erneut die Polizei alarmierte, rückte auch gleich die WEGA an, um in die Nachbarwohnung einzudringen. Jedoch war wieder niemand anzutreffen. Allerdings konnten Patronen sichergestellt werden.

Zweiter Einbruchsversuch
Mittwochabend wurden die Beamten zur selben Adresse alarmiert, da ein Mann (20) versucht hatte über einen Balkon in eine Wohnung einzudringen. Nach Eintreffen der Beamten konnte festgestellt werden, dass es sich dabei tatsächlich um den Tatverdächtigen vom Vortag handelte.

Schusswaffe sichergestellt
Bei der Vernehmung gab er an, dass er am Vortag einen Rucksack vom Balkon geworfen hatte. Dieser konnte auf einem niedriger gelegenen Balkon samt einem niedrigen fünfstelligen Geldbetrag und der Schusswaffe sichergestellt werden. Er befindet sich derzeit in polizeilicher Gewahrsam.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele