So, 20. Jänner 2019

CL-Ehre gerettet

15.03.2012 12:01

Aufstieg geschafft: England feiert alte Garde von Chelsea

Chelsea hat Englands Ehre in der Champions League gerettet. Die "Blues" qualifizierten sich durch einen 4:1-Erfolg nach Verlängerung gegen den SSC Napoli zum sechsten Mal in den jüngsten acht Jahren für das Viertelfinale. Chelseas alte Garde Didier Drogba, John Terry und Frank Lampard bescherte Interimscoach Roberto di Matteo nach Siegen im Cup und in der Liga auch in der Königsklasse ein erfolgreiches Debüt.

"Ich denke, diese Nacht wird in die Klubgeschichte eingehen", meinte der Italiener nach der Partie. "Wenn man die Spieler gesehen hat, welche Leidenschaft sie gezeigt haben - das gibt uns einen ordentlichen Schub." Und Mittelfeldmann Lampard ergänzte schon mit Blick auf die Auslosung am Freitag in Nyon: "Wenn wir so spielen, können wir es mit jedem aufnehmen."

In Englands Meisterrennen abgeschlagen auf Rang fünf liegend, bietet sich für Chelsea die Chance, die durchwachsene Saison international zu retten. Kaum ein Eigentümer eines europäischen Spitzenvereins träumt so sehr vom Gewinn der Champions League wie Chelseas Roman Abramowitsch. Bisher blieb dem Russen dies verwehrt und auch heuer hing sein Vorhaben nach dem 1:3 im Hinspiel in Neapel am seidenen Faden.

Die "alten Kerle" machten den Unterschied
Dass ausgerechnet jene Spieler, die mit Ex-Coach Andre Villas-Boas ein nicht konfliktfreies Arbeitsverhältnis geführt hatten, für die Wende sorgten, war bezeichnend. Vom Portugiesen teilweise ignoriert und indirekt als zu alt abgetan, sorgten Drogba (34), der nach einer Knie-OP wieder genesene Terry (31) und Lampard (33) für ein kräftiges Lebenszeichen. "Sind die alten Kerle also am Ende?", meinte das Boulevardblatt "The Sun" süffisant.

Das Weiterkommen verdankte Chelsea dem Tor von Branislav Ivanovic in der Verlängerung. Es belohnte die Londoner für eine Leistungssteigung in der zweiten Spielhälfte. Napoli versäumte es vor allem in der Anfangsphase, die Begegnung vorzeitig zu entscheiden. "Wir wussten, dass es hart wird. Wir haben gut angefangen, aber unsere Möglichkeiten ausgelassen", sagte SSC-Trainer Walter Mazzarri.

Spätestens als sich Drogba in die Flanke von Ramires warf und im vierten Champions-League-Einsatz der Saison auf herrliche Weise zum vierten Mal traf, war an der Stamford Bridge aber der Glaube an die Wende da. Am Ende stellte Mazzarri fest: "Wir waren naiv und hatten auch noch Pech." Auch Italiens Presse ging mit den Verlierern milde ins Gericht. "Ihr habt es versucht! Aber Herz allein reicht nicht", urteilte "La Gazzetta dello Sport".

Real "nicht spektakulär, aber reif"
Als achtes Team schaffte Real Madrid den Sprung ins Viertelfinale. Spaniens Meister in spe hatte beim 4:1 gegen ZSKA Moskau keine Mühe. Cristiano Ronaldo traf zweimal und erwies sich nach seinem Tor beim 1:1 in Moskau als Sargnagel für die Russen. "Es war nicht spektakulär, aber eine reife Vorstellung", meinte Real-Trainer Jose Mourinho nach der Partie trocken. ZSKA machte es den Madrilenen mit Abwehrfehlern aber auch leicht.

Zeit hatte Mourinho noch, seinem Ex-Klub aus London zu gratulieren. Er wünsche sich ein Endspiel in München gegen seine "geliebten Jungs". "Chelsea wäre ein großartiger Gegner", meinte der Portugiese.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
18.01.
19.01.
20.01.
21.01.
23.01.
25.01.
26.01.
27.01.
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
1:3
Bayern München
Spanien - LaLiga
FC Getafe
4:0
Deportivo Alaves Sad
Frankreich - Ligue 1
OSC Lille
2:1
SC Amiens
Türkei - Süper Lig
Akhisar Bld Spor
1:3
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:3
Sporting Braga
GD Chaves
1:4
FC Porto
Vitoria Guimaraes
0:1
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
3:2
SBV Excelsior
Belgien - First Division A
St. Truidense VV
2:3
KRC Genk
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
0:1
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
2:3
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
3:1
SC Freiburg
FC Augsburg
1:2
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
0:1
Werder Bremen
RB Leipzig
0:1
Borussia Dortmund
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
4:3
Leicester City
AFC Bournemouth
2:0
West Ham United
FC Liverpool
4:3
Crystal Palace
Manchester United
2:1
FC Brighton & Hove Albion
Newcastle United
3:0
Cardiff City
Southampton FC
2:1
FC Everton
FC Watford
0:0
FC Burnley
Arsenal FC
2:0
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
Real Madrid
2:0
FC Sevilla
SD Huesca
0:3
Atletico Madrid
Celta de Vigo
1:2
FC Valencia
Italien - Serie A
AS Rom
3:2
FC Turin
Udinese Calcio
1:2
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Inter Mailand
0:0
US Sassuolo
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
9:0
EA Guingamp
AS Monaco
1:5
Racing Straßburg
Olympique Nimes
0:1
FC Toulouse
Stade de Reims
1:1
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:2
Atiker Konyaspor 1922
Malatya Bld Spor
3:2
Goztepe
Antalyaspor
0:0
Kayserispor
Galatasaray
6:0
Ankaragucu
Portugal - Primeira Liga
CF Belenenses Lisbon
2:2
CD Tondela
Sporting CP
2:1
FC Moreirense
CD Santa Clara
21.30
CS Maritimo Madeira
Niederlande - Eredivisie
AZ Alkmar
3:0
FC Utrecht
PEC Zwolle
3:1
Feyenoord Rotterdam
ADO Den Haag
2:4
VVV Venlo
FC Groningen
3:0
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
2:1
KV Kortrijk
AS Eupen
4:1
Sporting Lokeren
Waasland-Beveren
1:1
Cercle Brügge
SV Zulte Waregem
1:2
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
1:2
Olympiakos Piräus
GS Apollon Smyrnis
0:0
Apo Levadeiakos FC
FC PAOK Thessaloniki
3:0
Panionios Athen
Spanien - LaLiga
SD Eibar
21.00
Espanyol Barcelona
Italien - Serie A
FC Genua
15.00
AC Mailand
Juventus Turin
20.30
AC Chievo Verona
Türkei - Süper Lig
Kasimpasa
18.00
Caykur Rizespor
Bursaspor
18.00
Fenerbahce
Griechenland - Super League
Lamia
18.00
Panathinaikos Athen
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
19.00
SCO Angers
Deutschland - Bundesliga
Hertha BSC
20.30
FC Schalke 04
Frankreich - Ligue 1
Olympique Marseille
20.45
OSC Lille
Türkei - Süper Lig
Besiktas JK
18.30
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Niederlande - Eredivisie
NAC Breda
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Antwerpen FC
20.30
Standard Lüttich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.