Bänder standen still

Netzwerkstörung legte Volkswagen-Konzern lahm

Wirtschaft
28.09.2023 09:31

Eine IT-Störung hat am Mittwoch die zentrale Infrastruktur des Volkswagen-Konzerns weltweit lahmgelegt (siehe Video oben). Die Bänder standen weltweit still. Mittlerweile hat der Konzern nach eigenen Angaben die Probleme behoben. Das Unternehmen fahre die betroffenen Anwendungen wieder hoch. 

Der weltweite Produktionsverbund laufe an, sagte ein Sprecher des deutschen Autobauers Donnerstagfrüh. „Die IT-Infrastrukturprobleme im Volkswagen-Netzwerk konnten im Laufe der Nacht behoben werden, das Netzwerk arbeitet wieder stabil“, sagte der Sprecher.

Die Produktion soll planmäßig erfolgen. Einzelne Systeme könnten in einer Übergangsphase noch beeinträchtigt sein. Es gebe weiter keine Anzeichen dafür, dass externe Einflüsse die Störung verursacht haben.

Am Mittwoch hatte eine IT-Störung von Netzwerkkomponenten am Standort Wolfsburg den Konzern lahmgelegt. Bei der Marke VW in Deutschland standen die Bänder komplett still. Auch die Produktion bei der VW-Tochter Audi war betroffen.

Toyota hatte Ende August Totalausfall
Vor ungefähr einem Monat war der VW-Rivale Toyota einen Tag lang von einem Totalausfall betroffen. Zuerst war von einem Fehler im System zur Verwaltung der Teilebestellung die Rede, später von unzureichendem Speicherplatz auf Servern. Um einen Cyberangriff habe es sich jedenfalls nicht gehandelt, wurde bei dem japanischen Autoriesen betont.

Erst im März vergangenen Jahres hatte Toyota alle seine Werke schließen müssen, nachdem sein inländischer Zulieferer Kojima Industries einen Cyberangriff erlitten hatte. Dabei waren alle 28 Produktionslinien in 14 Fabriken betroffen. Die Produktion von etwa 13.000 Fahrzeugen musste warten. Im Juli hatte es zudem einen Cyberangriff auf ein Computersystem im Hafen von Nagoya gegeben, einem Drehkreuz des Unternehmens.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).



Kostenlose Spiele