Am Großglockner

Alpinpolizei eilte schwer verletzter Frau zu Hilfe

Kärnten
21.09.2023 15:23

Zwei Frauen (26 und 43) aus Tirol wollten am Mittwoch den Großglockner besteigen. Durch ein Missgeschick rutschte die Jüngere aus und riss ihre ältere Freundin 50 Meter in die Tiefe. Alpinpolizisten eilten der Schwerverletzten zu Hilfe.

Beim unangeseilten Aufstieg wurde gegen 14 Uhr bei der 26-jährigen Frau aus Kufstein am Übergang von Eis auf felsiges Gelände in 3600 Metern Seehöhe ein Steigeisen locker. Deshalb zog sie dieses aus und rutschte dadurch auf dem glatten Untergrund aus. Durch den Sturz riss sie ihre unter ihr stehende 43-jährige Freundin aus dem Bezirk Schwaz mit. Beide Frauen stürzten 50 Meter tief ab, dabei erlitt die ältere Bergsteigerin schwere Verletzungen.

Bergsteiger konnten Unfall beobachten
Zwei Bergsteiger, die den Unfall beobachtet hatten, eilten zu Hilfe. Einer der beiden Männer, ein 35-jähriger Bergführer aus dem Bezirk Lienz, stieg zur Adlersruhe ab, um Hilfe zu holen. Eine Bergung mittels Rettungshubschrauber war aufgrund des starken Sturmes und dichten Nebels nicht möglich. Zum Glück befanden sich zur gleichen Zeit Alpinpolizisten im Zuge eines Alpinkurses gerade beim Abstieg vom Großglockner.

Alpinpolizisten sorgten für schnelle Rettung
Diese wurden verständigt und eilten ebenfalls der verletzten Frau mittels Trage zu Hilfe und transportierten sie sogleich zur nahegelegenen Schutzhütte. Von dort wurde die Frau mit der Versorgungsseilbahn der Hütte ins Tal gebracht und in weiterer Folge mit dem Rettungshubschrauber C7 in das Bezirkskrankenhaus Lienz geflogen. Die unverletzte 26-Jährige konnte unter Begleitung der Alpinpolizei selbst absteigen. „Durch das rasche und engagierte Einschreiten sämtlicher Beteiligten konnte der schwer verletzten Frau schnell geholfen werden“, heißt es seitens der Polizei.

 Kärntner Krone
Kärntner Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).



Kostenlose Spiele