Neue Liebe

Ariana Grande & Dalton Gomez reichen Scheidung ein

Society International
19.09.2023 09:29

US-Sängerin Ariana Grande und ihr Mann Dalton Gomez haben Medienberichten zufolge nach gut zwei Jahren Ehe die Scheidung eingereicht. 

Grandes Anwältin Laura Wasser habe in dem Antrag „unüberbrückbare Differenzen“ angegeben, berichtete das Portal „TMZ.com“ am Montag. Laut der Gerichtsunterlagen soll sich das Paar bereits im vorigen Februar getrennt haben. Auch Gomez habe am Montag offiziell die Scheidung beantragt, berichtete „People.com“.

Neue Liebe
Grande stand im Frühjahr für die Verfilmung des Musical-Hits „Wicked“ in England vor der Kamera. Laut US-Medienberichten ist sie inzwischen mit „Wicked“-Co-Star Ethan Slater zusammen.

Grande und der Immobilienmakler Gomez hatten im Dezember 2020 nach fast einem Jahr Beziehung ihre Verlobung bekannt gegeben. Die Hochzeit fand dann im Mai 2021 im kalifornischen Montecito statt.

2018 war Grande kurz mit dem Komiker Pete Davidson verlobt, doch das Paar trennte sich nach wenigen Monaten. Zuvor war die Sängerin und Schauspielerin mit dem Rapper Mac Miller zusammen gewesen, der im September 2018 mit 26 Jahren an einer versehentlichen Überdosis aus Drogen, Alkohol und Medikamenten starb.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele