Lasziv und eingeölt

Kim Kardashian provoziert mit sexy Bikini-Kampagne

Star-Style
27.06.2023 11:10

Heiß, heißer, Kim Kadashian: Die Reality-TV-Ikone zeigt sich jetzt in ihrer „provokantesten“ Bademoden-Kampagne aller Zeiten eingeölt und an ihre Männermodels geschmiegt.

Kim Kardashian weiß, wie sie ihre Bademode an den Mann bzw. die Frau bekommt. Die neueste Kampagne für ihre Kunstleder-Bikinis ist nämlich so sexy wie nie zuvor.

Eingeölt und ziemlich lasziv
In ihren schwarzen Zweiteilern, zu denen sie kniehohe Strümpfe und lange Handschuhe kombinierte, und vom Scheitel bis zum Zeh eingeölt rekelt sich die 41-Jährige vor der Kamera von Starfotograf Steven Meisel.

Doch nicht nur die heißen Looks von Kardashians neuer Bademoden-Linie sorgen für aufsehen, sondern auch die provokanten Posen. So nutzte die Kurven-Queen unter anderem ein Männermodel als Poolliege und schmiegte sich für mehrere Motive lasziv an den gestählten Körper des jungen Mannes. 

Meisel begeistert von „Ikone“ Kardashian
Das Fotoshooting scheint aber nicht nur Kim Kardashian jede Menge Spaß gemacht zu haben. Auch Steven Meisel schwärmte über die Zusammenarbeit mit der TV-Beauty und Geschäftsfrau: „Als ein Fotograf lasse ich mich bei der Zusammenarbeit mit Ikonen inspirieren. Ikonen sind Symbole, das Alphabet des Verlangens. Und Kim spricht diese Sprache.“

Die neueste SKIMS-Swim-Kollektion ist nicht die erste Bademoden-Linie, die Kim Kardashian in diesem Jahr auf den Markt gebracht hatte. Unter anderem finden sich Bikinis und Badeanzüge in Neonfarben, aber auch aus Neopren im Angebot. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele