Kinderbande verdächtig

„Reicht, wenn du sie beim ,Mäci‘ schief anschaust“

Oberösterreich
20.06.2023 07:00

Eine Buben-Bande sorgt in Braunau für Wirbel. 23-jähriges Opfer berichtet von brutalen Drohungen und einem nächtlichen Überfall mit Sturmhauben und Pfefferspray. „Fürchte, die kommen ohne Hilfe wieder mit ihrer Tat davon.“

„Sie haben kein Wort gesagt. Es ging alles ganz schnell. Mein Spezi hat einen Ellbogen gegen den Hals bekommen, ich wurde mit Pfefferspray eingesprüht und war fast blind.“ Von diesem brutalen Angriff auf einem Parkplatz in Braunau berichtet Kevin H. (23) der „Krone“. Drei junge Burschen, vermummt mit Sturmhauben, seien vergangenen Freitag gegen 22.30 Uhr auf ihn, zwei Freunde und eine Freundin losgegangen. „Sie waren maskiert, aber wir wissen, wer sie sind. Wir haben sie zuvor beim McDonald’s gesehen und sie trugen dieselbe Kleidung“, sagt der Innviertler, der nach der Attacke zur Polizei flüchtete, während ein anderes Opfer einen Passanten zu Hilfe rief. „Die Burschen sind uns nach, wir kamen zum Glück davon."

Auf diesem Parkplatz wurde Kevin überfallen. (Bild: Pressefoto Scharinger © Daniel Scharinger)
Auf diesem Parkplatz wurde Kevin überfallen.

Verdächtiger stritt alles ab
Motiv für den Überfall auf dem Heimweg vom Kart fahren? „Denen reicht es, wenn du sie beim ,Mäci‘ schief anschaust“, sagt der 23-Jährige. Bei der Gruppe soll es sich um mehr als ein Dutzend einheimischer Teenager, teils noch nicht strafmündig, handeln, die immer wieder für Wirbel in Braunau und Umgebung sorgen. Sie sollen auch in Verdacht stehen, einen Snackautomaten in Mauerkirchen geplündert zu haben. Einer der Verdächtigen wurde von der Polizei kurz nach dem Überfall gestellt, doch er stritt ab, dabeigewesen zu sein.

Mädchen fürchten sich
Kevin fürchtet, dass es nach der Anzeige neuen Wirbel gibt. Die Buben hätten ihn und seine Freunde bedroht, wüssten, wo er wohnt. „Die Mädchen trauen sich teils schon nicht mehr raus“, hofft der 23-Jährige auf Zeugen des Vorfalls, der beim “Billa Plus"-Parkplatz passierte, und vor allem, dass jemand die Angreifer ohne Maske gesehen hat, damit sie zweifelsfrei identifiziert werden können.

Viele Fälle
Übergriffe von Minderjährigen sind leider keine Einzelfälle. Im Jahr 2022 wurden in Oberösterreich mehr als 1700 Straftaten von Kindern verübt. Sie sind allerdings mit unter 14 Jahren zu jung für die Justiz.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele