Zwei Männer in Not

Passanten wurden am Traunsee zu Lebensrettern

Oberösterreich
15.06.2023 08:18

Zwei Traunkirchner wurden am Mittwochabend in Oberösterreich zu Lebensrettern. Mit einem Boot retteten sie zwei gekenterte Kanufahrer am Traunsee und brachten sie zurück ans rettende Ufer.

Ein 56-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden hörte am Mittwoch gegen 20.50 Uhr Hilfeschreie am Traunsee. Kurz darauf entdeckte er zwei Schwimmer am See. Einer war etwa 100 Meter, der andere etwa 300 Meter vom Ufer entfernt. Der 56-Jährige, selbst Feuerwehrmann, setzte sofort einen Notruf ab und informierte einen 35-jährigen Bekannten. Die beiden fuhren dann gemeinsam mit dem Boot des 35-Jährigen hinaus, um die beiden Schwimmer zu retten und ans Ufer zu bringen.

Mit Kanu gekentert
Später stellte sich heraus, dass die beiden Opfer, ein 27-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden und ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Schwaz/Tirol, mit ihrem Kanu gekentert waren. Beide wurden nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Salzkammergut Klinikum Gmunden gebracht. Die Feuerwehr und die Wasserrettung Traunkirchen waren insgesamt mit etwa 20 Mann und einem Boot im Einsatz.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele