Überraschung

Jäger traf im Wald auf ungarische Schlepper

Oberösterreich
12.06.2023 11:20

„Im Wald und auf der Heide, da such´ ich mir meine Freunde“ - ganz so freudig fühlte sich ein Jäger wohl nicht, als er auf der Pirsch in Gurten ungarische Schlepper und syrische Aslywerber stieß.

Manfred S. (56) ist Jagdleiter in Gurten, am Samstag kontrollierte er sein Revier. Als er in einen Feldweg einbog, sah er mitten im Wald plötzlich zwei Kleintransporter stehen. Links und rechts davon standen mehrere Menschen, und am Boden lag jede Menge Müll verstreut.

Panikartig in die Autos gesprungen
„Ich bin ausgestiegen und hab’ gefragt, was sie hier wollen. Die meisten sind panikartig in die Autos gesprungen und weggefahren“, erzählt S. im „Krone“-Gespräch. Etwa drei Männer schafften es nicht mehr, wurden zurückgelassen. „Ich hab’ von einem Auto noch ein Foto gemacht und die Polizei informiert.“ Das ungarische Fahrzeug blieb kurz darauf in einem Feldweg in Geinberg stecken, 13 Flüchtlinge – alle Syrer – wurden festgenommen und ins Polizeianhaltezentrum Wels gebracht. Dem Schlepper gelang zu Fuß die Flucht.

Gemeinsam auf die Polizei gewartet
Einer der in Gurten zurückgelassenen Männer flüchtete nicht, sondern wartete gemeinsam mit S. auf die Polizei. „Er hat mir erzählt, dass sie von Serbien nach Ungarn und dann weiter nach Österreich gebracht worden sind. Das Endziel war offenbar Deutschland.“ Der Mann verhielt sich ihm gegenüber die ganze Zeit friedlich: „Wir haben geredet.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele