Wilde Szenen

Mann (25) raufte auf Zeltfest mit Polizisten

Oberösterreich
25.04.2023 07:46

Eigentlich war schon alles vorbei. Die Gäste vom Fest in Wlldenau (OÖ) waren schon am Heimweg. Doch dann wurde ein 25-Jähriger rabiat und legen sich sogar mit der Polizei an.

Der 25-jähriger Mann aus dem Bezirk Ried störte am Sonntag gegen 3.30 Uhr, während des Besucherabstromes von einem Fest in Wildenau die entspannte Stimmung, pöbelte mehrere Personen und schubste andere Festbesucher herum. Der 25-Jährige wurde deshalb mehrmals von Polizisten aufgefordert, sein Verhalten einzustellen.

Täter wollte zuschlagen
Eine Stunde später setzte er die Ordnungsstörung fort und holte für einen Schlag gegen einen Mann, aus. Die Polizisten zogen den 25-Jährigen zur Seite und sprachen die Festnahme aus. Der Mann widersetzte sich dieser aber, indem er versuchte sich loszureißen und die Beamten wegstieß. Wegen der heftigen Gegenwehr verlagerte sich die Festnahme auf einen Grünstreifen. Der 25-Jährige versuchte ständig, sich aus den Festhaltegriffen mit massiver Körperkraft loszureißen und herauszuwinden. Bei der Durchsetzung der Festnahme kamen der Mann und die Beamten mehrmals zu Sturz.

Zwei Polizisten verletzt
Erst nach mehreren Versuchen gelang es den Beamten den Mann zu fixieren und die Handfesseln anzulegen. Doch nicht genug: Einige Freunde des 25-Jährigen versuchten die Amtshandlung zu stören und wurden von den weiteren Polizeibeamten ferngehalten. Zwei Beamte verletzten sich bei der Amtshandlung leicht und begaben sich in ärztliche Behandlung. Der Festgenommene war offensichtlich stark alkoholisiert. Die Staatsanwaltschaft Ried ordnete die Anzeige auf freien Fuß an. Der Mann wird wegen mehrerer Delikte bei der Staatsanwaltschaft Ried und der Bezirkshauptmannschaft Braunau angezeigt.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele