60 Kilo pro Person

50.000 Lkw-Ladungen Lebensmittelmüll pro Jahr

Oberösterreich
28.03.2023 16:00

Zu viel Nahrung landet in Österreich Tag für Tag im Abfall - das schadet der Umwelt und kommt jedem Einzelnen teuer. Hauptverursacher sind auch in Oberösterreich die Haushalte. Eine Kampagne gegen Verschwendung soll jetzt das Bewusstsein schärfen.

Gerade in Zeiten des Klimawandels und der Teuerung ist das Thema Lebensmittelmüll brisanter denn je. Dieses Bewusstsein möchte Agrarlandesrätin Michaela Langer-Weninger (ÖVP) rund um den International Day of Zero Waste am Donnerstag verstärkt in die Köpfe der Bevölkerung bringen – mit der Kampagne „Stop food waste. Start recycling now“, die sie gemeinsam mit dem Verein „Land schafft Leben“ initiiert hat.

Lebensmittelmüll würde Linz, Pasching und Leonding ernähren
In Österreich werden jährlich knapp eine Million Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Das entspricht einer 750 Kilometer langen Kolonne von 50.000 voll beladenen Lkw von Wien nach Zürich (siehe Grafik). Auf Oberösterreich heruntergebrochen ergeben sich immer noch 151.500 Tonnen Lebensmittelmüll pro Jahr. Mit dieser Menge könnten knapp 240.000 Menschen ein Jahr lang ernährt werden – etwa die Stadt Linz plus ihre Umlandgemeinden Leonding und Pasching.

(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)

Haushalte werfen am meisten Nahrung weg
Von der seit Beginn der Fastenzeit laufenden Kampagne sollen sich vor allem Privathaushalte angesprochen fühlen – denn sie sind zu 58 Prozent für die Lebensmittelverschwendung verantwortlich. 800 Euro pro Haushalt landen jährlich in Form von Lebensmitteln im Müll.

„Jede und jeder von uns wirft in einem Jahr durchschnittlich 60 Kilogramm Lebensmittel in den Müll. Das hat viel mit mangelndem Bewusstsein, aber auch mit fehlendem Wissen zu tun: Lebensmittel werden häufig falsch gelagert oder entsorgt, obwohl man sie noch essen hätte können", sagt Langer-Weninger.

Zitat Icon

Mein Ziel ist die Menschen zu erreichen, sie zu sensibilisieren und ihnen zu verdeutlichen: Gemeinsam können wir viel erreichen - und dabei auch sparen. Denn jedes Jahr landen durch Lebensmittelverschwendung bis zu 800 Euro pro Haushalt vergeudet in der Tonne.

Michaela Langer-Weninger (ÖVP), Agrarlandesrätin

Brot, Obst und Gemüse
Brot und Backwaren (28 Prozent), Obst und Gemüse (27 Prozent) und tierische Produkte wie Milch, Eier oder Fleisch (23 Prozent) führen die Liste der weggeworfenen Lebensmittel an. „Jede und jeder Einzelne kann auch etwas gegen Lebensmittelverschwendung beitragen“, sagt Hannes Royer von „Land schafft Leben“.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele