So, 19. August 2018

Vor Türkei-Spiel

05.09.2011 14:02

Fuchs: "Müssen uns den Allerwertesten aufreißen!"

Christian Fuchs hat im Spiel der letzten Chance für die EM-Qualifikation bedingungslosen Einsatz des ÖFB-Teams angekündigt. "Ich kann versprechen, dass wir laufen werden ohne Ende und dass wir uns voll reinhauen werden. Wir werden uns den Allerwertesten aufreißen", erklärte der Schalke-Legionär vor dem Duell mit der Türkei am Dienstag ab 20.30 Uhr im Wiener Ernst-Happel-Stadion.

An der Einsatzbereitschaft sei es schon beim 2:6 in Deutschland nicht gescheitert, betonte der Linksverteidiger mit Hinweis auf die Messungen, wonach die ÖFB-Auswahl insgesamt fünf Kilometer mehr als das DFB-Team zurückgelegt habe. Das große Problem gegen den dreifachen Weltmeister waren laut Fuchs vor allem gravierende taktische Mängel, durch die sich den Deutschen große Räume boten.

"Müssen Räume disziplinierter einhalten"
"Wir müssen als Mannschaft enger zusammenrücken und uns den Allerwertesten aufreißen", forderte der Niederösterreicher in diesem Zusammenhang, nachdem er gemeinsam mit den ÖFB-Kollegen das Deutschland-Match per Video noch einmal aufgearbeitet hatte. "Da sind auch klare Worte gefallen. Die Fehler von Gelsenkirchen gilt es abzustellen, wir müssen die Räume viel disziplinierter halten."

Allzu intensiv sollte man sich aber auch nicht mit dem Debakel vom Freitag beschäftigen, meinte der gegen die Türkei neuerlich als Kapitän fungierende Fuchs. "Die Niederlage war sehr schlimm, doch wir müssen sie jetzt aus den Köpfen streichen. Es ist unser letztes Qualifikations-Heimspiel, da müssen wir uns gut präsentieren."

"Alle müssen an einem Strang ziehen"
Wie groß der Heimvorteil wirklich sein wird, scheint angesichts zahlreicher türkischer Fans im Prater-Oval fraglich. "Dass sehr viele Türken im Stadion sein werden, ist klar, aber es geht darum, dass alle an einem Strang ziehen und die Fehler von Deutschland abstellen", erklärte Fuchs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Vierter Spieltag
LASK schockt Rapid spät, Austria in Torlaune!
Fußball National
Edomwonyi-Doppelpack
Austria schießt Admira mit 4:0 ab
Fußball National
1:1 gegen Altach
Sturm nach Larnaka-Debakel nur mit Remis
Fußball National
Deutscher Cup
RB Leipzig schrammt an Blamage vorbei
Fußball International
Premier League
Manchester City siegt 6:1 dank Aguero-Triplepack
Fußball International
Nordische Kombination
ÖSV-Team bei Sommer-Grand-Prix stark
Sport-Mix
„Fühle mich sehr gut“
David Alaba wieder zurück im Bayern-Training
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.