Darts-WM

Behinderten-Geste: Riesenärger um Gerwyn Price

Sport-Mix
31.12.2022 09:41

Riesenärger um Darts-Star Gerwyn Price: Eine Geste des „Iceman“ bei seinem Achtelfinalsieg gegen Jose de Sousa bei der WM in London hatte einen regelrechten Shitstorm in den sozialen Netzwerken zur Folge, der übertragende TV-Sender Sky sah sich sogar dazu veranlasst, noch während der Übertragung eine Entschuldigung auszusprechen.

Was war passiert? Beim Stand von 3:1 nach Sätzen und 1:1 nach Legs visierte Price eine 180 an, als der dritte Dart nicht im Triple-Feld landete, schob er seine Zunge gegen die Unterlippe und ahmte mit seinen Händen eine Spastik nach (siehe Video im Posting unten).

Diese kurze Bewegung hatte große Wirkung, in den sozialen Netzwerken gingen die User auf den Waliser los, kritisierten, dass er sich über Behinderte lustig gemacht habe. Pay-TV-Sender Sky entschuldigte sich noch während der Übertragung bei seinen Zuschauern.

Auch die Professional Darts Corporation (PDC) reagierte mit einem Statement: „Uns gegenüber hat er (Price, Anm.) betont, dass es sich in der Situation um eine spontane Geste gehandelt hat und er damit nicht beabsichtigte, Anstoß zu erregen. Er ärgere sich darüber, dass jemand das anders sehen könnte und möchte sich aufrichtig für das von ihm verursachte Leid entschuldigen.“

Am Sonntag trifft Price im WM-Viertelfinale auf den Deutschen Gabriel Clemens.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele