Auch Freunde bedroht

Mutter attackierte die eigene Tochter im Internet

Viral
17.12.2022 14:45

Kendra Licari aus Michigan wurde diese Woche wegen ihrer Rolle in einem ausgeklügelten Catfishing-Programm angeklagt, das auf ihre eigene Tochter abzielte und das die 42-Jährige später anderen Teenagern in die Schuhe schieben wollte. Die Frau hatte es dabei auf Freunde und den Partner ihrer Tochter abgesehen, die sie ebenfalls im Internet belästigte.

Kendra Gail Licari aus Mt. Pleasant im US-Bundesstaat Michigan wurde am Montag verhaftet und in zwei Fällen des Stalkings eines Minderjährigen, in zwei Fällen der Verwendung eines Computers zur Begehung einer Straftat und in einem Fall wegen Behinderung der Justiz angeklagt, berichtet die Morning Sun.

Die Belästigungen begannen angeblich Anfang 2021, wie der Staatsanwalt von Isabella County, David Barberi, zu Protokoll gab. Zum Zeitpunkt der Anzeige war Licari bei den Beal City Schools als Basketballtrainer für Mädchen angestellt, so die NY Post.

349 Seiten Material belasten Licari schwer
Da die meisten Belästigungen nicht auf dem Schulgelände stattfanden und keine Schulgeräte verwendet wurden, leitete der Bezirk die Beschwerde im Januar 2022 an die örtlichen Strafverfolgungsbehörden weiter. 349 Seiten gesammeltes Beweismaterial sollen Licari schwer belasten.

Denn neben dem Mobbing von Jugendlichen wird die Frau beschuldigt, virtuelle, private Netzwerke genutzt zu haben, um ihre Tochter selbst und deren Freunde zu stalken und zu täuschen. Als man sie mit den Beweisen gegen sie konfrontierte, legte Licari ein umfassendes Geständnis ab.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele