Vorfall bei Einwurf

Deschamps sauer auf Spieler: „Hat kein Recht dazu“

WM 2022
05.12.2022 10:56

Trotz des Einzugs in Viertelfinale der Fußball-WM in Katar bekam es Frankreichs Jules Kounde mit einem wütenden Didier Deschamps zu tun. Der Grund: Das unerlaubte Tragen von Schmuck, das den Spielfluss für eine halbe Minute störte.

In der 42. Minute hatte der Linienrichter Kounde beim Einwurf aufgefordert, seine Halsketten abzunehmen. Da ihm das alleine nicht gelingen wollte, kam ihm ein Betreuer zur Hilfe. Über eine halbe Minute lang dauerte die Aktion - für den Coach der „Equipe tricolore“ nicht zu tolerieren. 

„Er hat kein Recht dazu. Er kann auch nicht mit einer Sonnenbrille oder einer Armbanduhr spielen, es ist nicht erlaubt“, schimpfte Deschamps im Anschluss an die Partie. „Nach dem Spiel habe ich zu ihm gesagt: ,Du hast Glück, dass du nicht vor mir standest, sonst ...’“

Im FIFA-Reglement ist klar verankert, dass Spieler während der Partien keinen Schmuck tragen dürfen, da Ketten und Co. das Verletzungsrisiko erhöhen. Ob Kounde eine Strafe zu befürchten hat, ist bislang unklar, kommenden Samstag spielt er mit Frankreich jedenfalls gegen Vize-Europameister England um den Einzug ins Halbfinale. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele