Aussortiert

Kein Bock! Zickereien kosten Pavard Startelf-Platz

WM 2022
05.12.2022 06:15

Mit einem souveränen 3:1-Erfolg gegen Polen ist Frankreichs Nationalteam am Sonntag der Sprung ins Viertelfinale der Fußball-WM in Katar gelungen. Benjamin Pavard musste den Sieg jedoch von der Bank aus verfolgen. Der Bayern-Verteidiger soll aufgrund seines unmotivierten Auftretens aus der Startelf Didier Deschamps‘ geflogen sein.

Angesprochen auf den Verzicht des 26-Jährigen, hatte der Trainer erklärt, mit der Verfassung Pavards nicht zufrieden zu sein. „Ich habe viele Gespräche mit ihm geführt. Ich gehe nicht ins Detail, aber er war nicht im richtigen Zustand zu spielen. Mental wie körperlich hat ihm das erste Spiel nicht gutgetan“, zitiert „Sport Bild“ den 54-Jährigen. 

Dass Pavard nicht gerade den motiviertesten Eindruck auf dem Rasen hinterlässt, dürfte auch dem ein oder anderen Experten aufgefallen sein. „Ich verstehe nicht, warum sich Benjamin dermaßen gehen lässt und seine Schultern nur noch nach unten hängen", kommentierte etwa Ex-Werder-Profi Johan Micoud das Auftreten des Rechtsverteidigers. 

Jules Kounde (Bild: APA/AFP/Pau BARRENA)
Jules Kounde

Platz verloren
Laut des 49-Jährigen verschwende Pavard zu viel Zeit damit, sich darüber zu ärgern, nicht in der Innenverteidigung spielen zu dürfen, als sich darüber zu freuen, bei einer Weltmeisterschaft auf dem Platz zu stehen. Die Konsequenz: Der Defensivmann verlor seine Position an Barca-Profi Jules Kounde und wird wohl weiterhin zusehen müssen. Im Viertelfinale treffen „Les Bleus“ kommenden Samstag auf Vize-Europameister England.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele