06.10.2022 11:05 |

Judo-WM

Polleres und Borchashvili in Top-8-Setzung

Österreichs größte Hoffnungen bei der am Donnerstag in Taschkent beginnenden Judo-WM sind schon vor der Auslosung positiv überrascht worden! Da der internationale Verband IJF die Rankings vom Juli für die Setzung heranzog, rutschten Österreichs Olympia-Medaillengewinner Michaela Polleres und Shamil Borchashvili um ein paar Plätze nach vorne in die Reihe der als Top-8 gesetzten Athleten. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Auch die Auslosung danach meinte es nicht schlecht mit den beiden ÖJV-Aushängeschildern: Die Olympia-Silberne Michaela Polleres (-70/JC Wimpassing/NÖ), als Nummer 6 gesetzt, bekommt es in Runde 2 mit der Siegerin aus dem Kampf Ai Tsunoda Roustant (ESP) gegen Katarzyna Sobierajska (POL) zu tun.

Die 20-jährige Spanierin ist als Nummer 1 im Junioren-Ranking bzw. Nummer 10 der allgemeinen Klasse Favoritin. „Tsunoda Roustant ist eine unangenehme Gegnerin, aber für Michaela sollte sie bei guter Tagesform keine unüberwindbare Hürde darstellen. Auch wenn es gegen sie zuletzt eine Niederlage gab“, meint ÖJV-Headcoach Yvonne Bönisch.

Als „sehr machbar“ stuft Bönisch das Los des Olympia-Dritten Borchashvili (-81/LZ Multikraft Wels/OÖ) ein. Die Nummer 7 bekommt es im Auftaktkampf mit dem Sieger der Begegnung Alfonso Urquiza Solana (ESP) gegen Adam Kopecky (CZE) zu tun.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung