Investitions-Rückstau

Therme Loipersdorf braucht 15 Millionen Euro

Steiermark
18.09.2022 08:07

Der Verkauf der Therme Loipersdorf an neue Eigentümer geht ins Finale. Unterlagen des Landes Steiermark zeigen: Der Kaufpreis beträgt mehr als zehn Millionen Euro, zudem sind 15 Millionen Euro für notwendige Investitionsmaßnahmen notwendig.

Der touristische Paukenschlag saß: Im Juli wurde der Verkauf der Therme Loipersdorf, dem Flaggschiff im oststeirischen Thermenland, beschlossen - die „Krone“ berichtete vorab. Anstatt einer komplizierten Eigentümerstruktur wie bisher (insbesondere mit mehreren regionalen Gemeinden und Hotels)  hat künftig ein Konsortium mit drei Partnern das Sagen: die Merkur-Versicherung, die Baufirma Granit und die SHR-Gruppe, die pikanterweise das Kurhaus in Bad Gleichenberg betreibt.

Kaufpreis beträgt 10,2 Millionen Euro
Über Details, insbesondere finanzielle, wurde Stillschweigen vereinbart. Nun, da kommenden Dienstag der Verkauf der Landesanteile im Landtag beschlossen wird, geben Unterlagen auf der Landtags-Webseite erstmals Einblicke. So liegt der Kaufpreis für Therme, Hotel Sonnreich und Kongresszentrum bei etwa 10,2 Million Euro, wobei mehr als sechs Millionen Euro davon Schulden sind, welche die neuen Eigentümer übernehmen werden.

Fakten

  • Loipersdorf ist die größte steirische Therme mit einem Marktanteil von 30 Prozent in der Steiermark. Die Gesamtfläche der Therme beträgt 55.000 Quadratmeter, es gibt 35 Becken. 
  • Laut eigenen Angaben ist man größter Arbeitergeber in der Region: mit 210 Personen direkt im Thermenresort, insgesamt werden 2000 Arbeitsplätze generiert.
  • Pro Jahr kommen etwa 560.000 Besucher, die Hälfte davon aus der Steiermark, auch Wien und Niederösterreich sind stark. Der internationale Gästeanteil liegt bei fünf Prozent.
  • In den Jahren 2019 und 2020 wurde ein Gesamtumsatz von 30 Millionen Euro erwirtschaftet.

Und es ist auch schwarz auf Weiß festgehalten, was Thermen-Insider bereits im Sommer kolportierten: Die Anlage hat einen großen Instandhaltungs- und Investitionsrückstau. Das dafür notwendige und von den Investoren zugesicherte Programm ist etwa 15 Millionen Euro schwer! Das sei notwendig, um die Marktführerschaft zu behalten.

Versicherung wird Hotel nutzen
Die komplizierte, in mehreren Schritten verlaufende Übertragung aller Anteile auf die neuen Eigentümer ist also noch im Laufen. In die Umsetzung werden die Maßnahmen wohl erst ab dem nächsten Jahr kommen. Was sich jedenfall schon abzeichnet: Das Hotel Sonnreich wird künftig gezielt von Kunden der Merkur-Versicherung genutzt werden können.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Steiermark



Kostenlose Spiele