Anstellen für Queen

David Beckham gut gelaunt in der „Elizabeth Line“

Royals
16.09.2022 16:09

„Krone“-Reporterin Clara Milena Steiner hat am Freitag inmitten der kilometerlangen Schlange zur Westminster Hall - der „Elizabeth Line“ - den geduldigen David Beckham entdeckt. Er wartete wie alle anderen auch, war guter Laune und unterhielt sich mit den Leuten, berichtet sie aus London.

Die Fußball-Legende David Beckham stand zu diesem Zeitpunkt bereits seit zwölf Stunden mit Tausenden von Menschen in der kilometerlangen Schlange zur Westminster Hall, um Königin Elizabeth II. die letzte Ehre zu erweisen.

Der ehemalige englische Fußballkapitän trug eine dunkle Schirmmütze, Anzug und Krawatte, als er darauf wartete, der Königin seine Aufwartung zu machen.

„Krone“-Reporterin Clara Milena Steiner entdeckte inmitten der kilometerlangen „Elizabeth Line“ den geduldigen David Beckham. (Bild: Markus Wenzel)
„Krone“-Reporterin Clara Milena Steiner entdeckte inmitten der kilometerlangen „Elizabeth Line“ den geduldigen David Beckham.

„Ein schwieriger Tag“
Gegenüber britischen Medien erklärte Beckham, dass er dort sei, um eine „besondere Königin“ zu feiern. Er habe bereits geahnt, dass dies „ein schwieriger Tag“ werde. „Unsere Gedanken sind bei der Familie. Es ist etwas ganz Besonderes, all die Geschichten der Menschen hier zu hören.“

Donuts für Nachbarn in der Schlange
Der Fußballstar soll sich gegen 2 Uhr in der Nacht in die Schlange eingereiht und den Menschen um ihn herum Donuts gekauft haben, damit sie etwas zu essen haben.

David Beckham stellt sich in der „Elizabeth Line“ an. (Bild: Clara-Milena Steiner)
David Beckham stellt sich in der „Elizabeth Line“ an.

„Der schönste Moment für mich war die Verleihung meines OBE (Order of the British Empire, Anm.). Ich nahm meine Großeltern mit, die große Royalisten waren“, erinnerte sich die Sportlegende an die Queen. „Ich hatte so viel Glück, dass ich in meinem Leben ein paar solcher Momente mit Ihrer Majestät erleben durfte.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele