Vergleich in OÖ

Preiskampf am Badebuffet: Teilweise richtig teuer

Konsumentenschützer verglichen 36 Frei- und Seebäder in Oberösterreich. Die größten Unterschiede gibt’s bei Erdbeereis, Manner Waffeln und Wurstsemmeln mit Gurkerl.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Sonnenbaden und Schwimmen machen hungrig – ein Phänomen, das jeder kennt, der den Sommer im Freibad verbringt. Das Konsumentenschutz-Ressort des Landes OÖ nahm von Ende Juni bis Anfang Juli die Buffet- und Eintrittspreise bei 36 Frei- und Seebädern unter die Lupe. Die größten Unterschiede fanden die „Preis-Detektive“ bei Erdbeereis, Manner Waffeln und Wurstsemmeln mit Gurkerl. Denn bei der Preisgestaltung ist der berühmte „Genierer“ für so manchen Buffetbetreiber offenbar ein Fremdwort. So bekommt man beispielsweise ein Cornetto Erdbeer in Vorderweißenbach schon um 1,20 Euro, während man in Mondsee dafür mehr als das Doppelte, nämlich 3 Euro blechen muss. Ähnlich sieht’s bei den Manner Waffeln aus. In Waxenberg und Bad Leonfelden kriegt man die süße Versuchung schon um 1 Euro, in Marchtrenk muss man dafür 2,50 Euro springen lassen. Ähnliche Differenzen gibt’s beim Buffet-Klassiker, dem Wurstsemmerl mit Gurkerl. Das Billigste kriegt der hungrige Badegast in Rohrbach um „christliche“ 1,50 Euro. In Bad Leonfelden legt man dafür immerhin 3,50 Euro hin.

Im Mühlviertel kommt am günstigsten ins Freibad
Die Konsumentenschützer verglichen auch die Eintrittspreise. Am günstigesten ist der Badespaß - wie im Vorjahr – im Mühlviertel. Am Badesee Steyregg und im Freibad von Zwettl an der Rodl muss ein Erwachsener nur 2,80 Euro für den das Ticket berappen. Im doch deutlich stärker frequentierten Seengebiet muss ein Erwachsener bis zu 6,30 Euro zahlen (Mondsee). Generell gilt: Wo Touristen sind, wird abkassiert.

Beim Jugendgetränk fehlte im Vorjahr bei vielen Betrieben die Kennzeichnung, heuer konnten hingegen keine derartigen Mängel festgestellt werden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 19. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)