Aus für Vikander?

Nächster „Tomb Raider“-Film mit neuer Lara Croft

Spiele
01.08.2022 09:59

Nach Angelina Jolie und Alicia Vikander wird in der nächsten Verfilmung der kultigen Videospiele-Reihe „Tomb Raider“ wohl eine neue Mimin in die Haut der Protagonistin Lara Croft schlüpfen. Der Rechteinhaber MGM, der nun zu Amazon gehört, hat zu lang keinen „Tomb Raider“-Film abgeliefert und dadurch die Rechte an der Marke verloren. Nun kann sich das nächste Hollywood-Studio an einer Umsetzung versuchen.

Das meldet das IT-Portal „The Verge“: Mehrere Studios haben demnach bereits Gebote für die „Tomb Raider“-Filmrechte abgegeben. Wer den Zuschlag erhält, ist noch ungewiss. Es sei aber wahrscheinlich, dass die Macher des nächsten „Tomb Raider“-Films einen kompletten Neustart wagen. Das würde auch bedeuten, dass die 2018 als Lara Croft auf der Leinwand zu sehende Schwedin Alicia Vikander (33) die Rolle abgeben muss.

Letzter Film erntete gemischte Kritiken
Freilich könnte das neue „Tomb Raider“-Studio versuchen, Vikander nochmals für die Rolle zu gewinnen. Allerdings erntete der „Tomb Raider“-Film aus dem Jahr 2018 ohnedies eher gemischte Bewertungen. Ein Kritikpunkt war für viele Fans die schauspielerische Leistung von Vikander.

Alicia Vikander verkörperte 2018 die Videospiel-Archäologin Lara Croft. (Bild: Warner Bros.)
Alicia Vikander verkörperte 2018 die Videospiel-Archäologin Lara Croft.
In den ersten beiden "Tomb Raider"-Filmen, die 2001 und 2003 erschienen, wurde Lara Croft von Angelina Jolie gespielt. (Bild: Screenshot, YouTube.com)
In den ersten beiden "Tomb Raider"-Filmen, die 2001 und 2003 erschienen, wurde Lara Croft von Angelina Jolie gespielt.

Videospielverfilmungen sind generell ein heikles Thema: Auch die ersten „Tomb Raider“-Filme, die zur Jahrtausendwende mit Angelina Jolie als Lara Croft über den Bildschirm flimmerten, wurden von Kritikern geschmäht.

Neuer Film war geplant, doch dann kam Corona
Dass MGM die „Tomb Raider“-Rechte abgeben muss, ist Verzögerungen geschuldet. Eigentlich sollte zum 2018 erschienenen „Tomb Raider“ sehr wohl ein Nachfolger produziert werden. Der geplanten Veröffentlichung 2021 kam allerdings die Corona-Pandemie in die Quere.

Außerdem wurde MGM zwischenzeitlich vom E-Commerce-Giganten Amazon übernommen. Es sei möglich, dass der neue Besitzer das Projekt nicht freigegeben habe, wird in dem Bericht gemutmaßt.

„Tomb Raider“-Fans müssen sich mit etwas Glück trotzdem nicht allzu lang gedulden, bis Lara Croft auf die Fernsehbildschirme zurückkehrt. Beim Streamingdienst Netflix wird schon länger an einer „Tomb Raider“-Serienadaption gearbeitet. Dabei wird es sich allerdings um eine Animationsserie mit gezeichneter statt gespielter Lara Croft handeln.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)
(Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)
Kreuzworträtsel (Bild: krone.at)
(Bild: krone.at)



Kostenlose Spiele