Venenleiden

Hochsommer bedeutet Hitzestress für unsere Gefäße

Unser Körper hat verschiedene Mechanismen, um sich an hohe Temperaturen anzupassen. Eine wichtige Rolle spielen die Blutgefäße, die bei großer Hitze mitunter stark belastet werden. Wie wir unsere Venen unterstützen können.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Körpertemperatur wird via Durchblutung geregelt. Wenn unserem Organismus zu heiß ist, gibt er Wärme über die Haut ab, wir beginnen zu schwitzen, unsere Gefäße erweitern sich und der Blutdruck sinkt. Oft fühlen wir uns dann schlapp, mitunter treten auch Schwindel, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen auf.

Für gesunde Menschen besteht in der Regel kein Grund zur Sorge. Schwache Venen werden an sehr sommerlichen Tagen jedoch stark belastet. Begünstigt wird dann beispielsweise die Bildung von Krampfadern, bisweilen steigt sogar die Gefahr für tiefe Beinvenenthrombosen. Grundsätzlich lassen sich beanspruchte Venen aber durch das Befolgen einiger einfacher Tipps entlasten:

  • Auf ausreichend Bewegung achten! Wer lange sitzen muss, sollte zwischendurch aufstehen, Venengymnastik machen (etwa Füße kreisen) oder durch Anspannen der Wadenmuskulatur den Blutrücktransport aus den Beinen zum Herzen aktivieren.Sportarten wie Schwimmen, Wandern, Radfahren, Walken sind zu empfehlen.
  • Auf Schuhe mit hohen Absätzen im Sommer verzichten. Denn die natürliche Abrollbewegung des Fußes wird behindert. Diese wäre aber wichtig, um die Wadenmuskulatur zu aktivieren.
  • Beim Sitzen die Beine möglichst nicht übereinanderschlagen. Dadurch werden die Venen abgedrückt und in ihrer Funktion beeinträchtigt. Bei stärkeren Venenproblemen, aber vor allem bei längeren Auto- oder Flugreisen,Kompressionsstrümpfe tragen. Diese üben Druck auf erweiterte Gefäße aus, erschlaffte Klappen schließen wieder.
  • Legen Sie öfters die Beinehoch. Dadurch kann das Blut leichter zum Herzen transportiert werden und entlastet die Venen.
  • Kaltes Wasser lässt die Gefäßwände zusammenziehen und an Spannkraft gewinnen. Gleichzeitig wird die Durchblutung angeregt. Beenden Sie am besten die warme Dusche am Morgen mit einem kalten Beinguss.
  • Übergewicht vermeiden. Viel frisches Obst und Gemüse sowie ausreichende Flüssigkeitszufuhr halten das Blut flüssig. Verzichten SieIhren Gefäßen zuliebe an sehr heißen Tagen möglichst auf Alkohol sowie Nikotin.
Regina Modl
Regina Modl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 18. August 2022
Wetter Symbol