17.05.2022 14:25 |

Sicherer Hafen

Reiche Russen kaufen vermehrt türkische Immobilien

Während westliche Staaten Russland mit Sanktionen versehen, haben reiche Russen und Russinnen nun die Türkei als sicheren Hafen für ihr Geld entdeckt. Sie kaufen vermehrt türkische Immobilien, eine Investition, die aufgrund der schwächelnden Landeswährung Lira attraktiv ist.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die türkischen Verkäufe von Häusern und Eigentumswohnungen sind im April nach oben geschossen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat wurden um 38,8 Prozent mehr Einheiten verkauft. Die Mehrheit davon (58,1 Prozent) machten laut dem Statistikamt ausländische Kunden und Kundinnen aus. Russen und Russinnen führen mit 1152 Immobilien im April, gefolgt von Menschen aus dem Iran und dem Irak.

„Keine Oligarchen“
„Das sind reiche Russen, aber keine Oligarchen“, sagte der Mitgründer der Immobilienfirma Golden Sign in Istanbul, Gul Gul. Manche Menschen aus Russland würden gar drei bis fünf Wohnungen kaufen. Ein Grund, weshalb Investitionen in türkische Immobilien attraktiv sind, ist die schwächelnde Landeswährung Lira. 

Zusätzlich zur Immobilienwirtschaft kurbeln Russen und Russinnen auch die türkische Tourismusbranche an. Im vergangenen Jahr reisten 4,7 Millionen Menschen aus Russland in die Türkei, was fast jedem fünften ausländischen Gast entspricht. In den ersten Wochen nach Kriegsbeginn sind die Buchungen russischer Urlauber und Urlauberinnen aber zurückgegangen. Selbiges gilt für Gäste aus der Ukraine.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).