14.05.2022 09:15 |

250.000 € Schaden

Sturm & Hagel: Kärnten startet in Gewittersaison

Nach den ersten Hitzetagen in Kärnten, ließen auch starke Gewitter nicht lange auf sich warten. Nicht nur die Einsatzkräfte, sondern auch Versicherungen haben daher viel zu tun. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es hat sich in den letzten Tagen in weiten Teilen Österreichs bereits abgezeichnet. Heute am späten Nachmittag gingen Starkregen und Hagel über weite Teile in Kärnten besonders stark nieder und verursachten erste Schäden in der Landwirtschaft. „Geschädigt wurde insbesondere im Bezirk Völkermarkt eine Ackerfläche von über 1.000 Hektar, betroffen sind Ackerkulturen und das Grünland!“, heißt es seitens der Hagelversicherung.

„Der Sturm hat aber auch eine Gärtnerei in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtschaden in der Landwirtschaft beträgt nach ersten Erhebungen durch die Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung rund 250.000 Euro“, so der zuständige Landesleiter in Kärnten, Dipl.-Ing. Hubert Gernig, in einer ersten Bilanz.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 26. Mai 2022
Wetter Symbol