Bei Passau

Supersportwagen lieferten sich wildes Rennen

Die Passauer Polizei schlägt Alarm: Tschechische Supersportwagen veranstalteten auf der A3 zwischen passaun und Pocking offenbar Rennen, mehrere Verkehrsteilnehmer wurden massiv gefährdet

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Freitagnachmittag gegen 16 Uhr gingen bei der Polizei mehrere Anrufe über eine Kolonne von auffälligen Supersportwagen ein, welche gefährlich überholen und zu schnell fahren sollen. Diesen Mitteilungen zufolge fuhren die Fahrzeuge offensichtlich von der B12 bei Salzweg kommend über Passau auf die A3 Richtung Pocking und dort weiter auf der B12 in Richtung München.

Rücksichtlos überholt
Dort im Bereich von Rottalmünster überholten die Fahrzeuge rücksichtslos trotz Gegenverkehr, über Sperrflächen und im Überholverbot. Zudem wurde laut Zeugen die Geschwindigkeit massiv überschritten. In einem Fall musste ein entgegenkommender BMW-Fahrer massiv abbremsen und ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Von diesen Vorfällen sind teils Videoaufnahmen vorhanden.

Die Renner waren schon weg
Von der Polizei konnten die Fahrzeuge leider nicht mehr festgestellt werden. Es sind aber ein Großteil der Kennzeichen bekannt, so dass die Verkehrspolizei nunmehr Ermittlungen wegen unerlaubten Kfz-Rennens und Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet hat.Zeugen und insbesondere Autofahrer, die im besagten Zeitraum auf der B12 oder der A3 gefährdet wurden, werden gebeten sich mit der Verkehrspolizei Passau unter 0851/9511-5021 in Verbindung zu setzen. Eventuell hat auch jemand die auffälligen Fahrzeuge mit Handy oder Dashcam gefilmt.Es handelte sich um Fahrzeuge der Marken Ferrari, Lamborghini, McLaren und Porsche in teils knalligen Farben mit tschechischen Kennzeichen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 19. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)