Viele Unklarheiten

Debatte um Geld für 21 Kulturhauptstadt-Projekte

Gut eineinhalb Jahre vor dem Auftakt scheint es mit der Ruhe rund ums Kulturhauptstadtjahr vorbei zu sein. Nach dem Wirbel um ein Förderansuchen für ein Museum mit russischen Kampffliegern üben nun auch die ersten Bürgermeister Kritik. Wenig überraschend geht es ums liebe Geld.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Vielleicht war ich ein wenig zu naiv. Es wurden uns aber schon Signale gesendet, dass da und dort etwas geht. Deshalb habe ich gehofft, einfacher an Förderungen zu kommen, als wir unser Projekt an die Kulturhauptstadt GmbH übermittelten“, ist der Unteracher Bürgermeister Georg Baumann enttäuscht. Die Sanierung des Lederermayerhauses findet sich jetzt zwar unter den 21 priorisierten Infrastrukturprojekten. Wie von der Kulturhauptstadt Gmbh womöglich nicht klar kommuniziert, muss sich die Gemeinde aber selbst um die Finanzierung kümmern.

Umbau kostet eine Million Euro
Baumann rechnet deshalb nur mit einer elfprozentigen Förderung durch das Land. „Das sind die regulären Richtlinien, unabhängig vom Kulturhauptstadtjahr. Es war aber von einer Förderquote von 75 Prozent die Rede.“ Dass das denkmalgeschützte Haus bis 2024 um eine Million Euro saniert wird, bezweifelt er.

Aufruf zu Zusammenarbeit
Auch in Pettenbach stehen hinter dem Umbau des Kulturstadls um 400.000 € viele Fragezeichen. „Die Zeit drängt. Die Gemeinden sollten nun geballt auftreten, um mehr Druck beim Land zu erzeugen“, so Ortschef Leopold Bimminger.

***

„23 für 24“ lautet der neue Slogan einer Kampagne für die Kulturhauptstadt. Gemeint sind die 23 Gemeinden, die an Bord sind, und nun in Musketiermanier „Alle für einen“ für das Jahr 2024 zusammenhelfen sollen. Doch rund um den Wechsel in der Geschäftsführung blieb wohl die Kommunikation auf beiden Seiten auf der Strecke. Die Kulturhauptstadt selbst darf nämlich gar keine Infrastrukturprojekte finanzieren, empfiehlt nur. Vielleicht schaffen es Ortschefs und Kulturhauptstadt, bis 2024 auf den selben Wissensstand zu kommen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)