Bisher nicht genug:

Wen die Grünen jetzt noch prüfen wollen

In der Inseratenaffäre wird das Eis für die Vorarlberger Volkspartei immer dünner - doch in Niederösterreich ist offenbar wieder einmal alles halb so wild. Aus dem geforderten U-Ausschuss wurde, wie berichtet, eine Sonderprüfung der ÖVP. Dieser sieht man dort betont gelassen entgegen. Wenn da nicht die Grünen wären.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Es ist überraschend, dass die Grünen im Bild der rot-blau-pinken Einigkeit fehlten, das ist für Landessprecherin Helga Krismer aber keine willfährige Solidarität für die Koalition im Bund. Die Grünen unterstützen zwar den Antrag auf Prüfung landesnaher Unternehmen wie EVN, Hypo NÖ Landesbank, Landesgesundheitsagentur und Wirtschaftsagentur Ecoplus. Doch die Forderungen von SPÖ, FPÖ und den Neos gingen der grünen Frontfrau schlicht nicht weit genug: „Wir hätten auch gerne eine Prüfung der Parteizeitungen gehabt“, betont Krismer, die sich in Aussendungen verstärkt Oppositionsführerin nennt.

Zitat Icon

Es muss uns allen klar sein: Was gerade in Vorarlberg passiert, wird uns auch bald blühen. Denn in Niederösterreich geht es nicht viel anders zu.

Helga Krismer, Landessprecherin der Grünen in NÖ

Modernes Parteienfinanzierungsgesetz
Die Grünen bringen sich also bereits für die nahende Landtagswahl, die planmäßig Anfang 2023 ansteht, in Stellung. Krismer fordert unter anderem ein modernes Parteienfinanzierungsgesetz in Niederösterreich.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
16° / 21°
leichter Regen
15° / 22°
einzelne Regenschauer
16° / 21°
leichter Regen
18° / 22°
einzelne Regenschauer
14° / 19°
einzelne Regenschauer
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)