22.04.2022 16:00 |

Feiert „Vogue“-Debüt

Lila Moss fand Mama Kate „alt und langweilig“

Rutsch rüber, Kate Moss! Das gefeierte Topmodel der 90er-Jahre hat längst Konkurrenz bekommen - und das aus der eigenen Familie. Ihre Tochter Lila Moss hat nämlich nicht nur längst die Modewelt erobert, sondern feiert nun auch mit einem coolen Cover-Shooting ihr Debüt in der britischen „Vogue“. Im Interview mit dem Modemagazin plauderte die 19-Jährige zudem über ihr Verhältnis zu ihrer berühmten Mama und verriet, dass sie sie einst einfach nur „alt und langweilig“ gefunden habe.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Lila Moss füllt die großen Fußstapfen, die ihre Mama hinterlassen hat, längst aus. Auf den Laufstegen rund um den Globus fühlt sich die 19-jährige Promi-Tochter daheim. Mit dem Cover-Shooting für die „Vogue“ wurde ihr nun ein modischer Ritterschlag zuteil. Und die Fotos können sich wirklich sehen lassen: Unter anderem posierte Moss in einem Kleid mit durchsichtigem Brustpanzer oder mit Blumenkrone vor der Kamera.

Lila Moss fand Mama Kate früher „alt und langweilig“
Im Interview plauderte die Model-Beauty unter anderem auch über ihr Leben mit Mama Kate Moss. Ihr erstes Wort sei demnach „Nazzi“ gewesen - ein kindlicher Ausdruck für Paparazzi. Sie habe zwar registriert, dass die Fotografen „aus irgendeinem Grund an ihr interessiert sind“, schilderte Lila. Dennoch habe sie lange nicht begriffen, wie berühmt ihre Mutter tatsächlich ist. Erst im Alter von acht Jahren habe sie ein Aha-Erlebnis gehabt, erzählte sie. „Da ging ich in eine weiterführende Schule und jeder meinte: ,Oh, deine Mama ist Kate Moss!‘ Man hat nicht wirklich einen Filter, wenn man jünger ist, und ich antwortete nur: ,Wie könnt ihr wissen, wer sie ist? Sie ist alt! Sie ist alt und langweilig!‘“, lachte Lila Moss.

Sie habe aber stets ein sehr enges Verhältnis zu ihrer Mutter gehabt, so Lila weiter. Auch ihren kindlichen Fauxpas nimmt sie mittlerweile zurück: „In den letzten drei oder vier Jahren habe ich realisiert, dass ihr Stil wirklich cool ist. Ich muss das jetzt zugeben.“ Sie stöbere deshalb auch gerne im Kleiderschrank ihrer Mutter und borge sich etwa Mäntel von Saint Laurent oder Taschen von Chanel aus.

Kate Moss leiht sich von Tochter Trainingsanzüge
Doch auch ihre Mutter stecke gerne mal ihre Nase in den Kasten ihrer Tochter. Statt edler Designerstücke suche Kate Mos aber nach Trainingsanzügen. „Sie hat keine gute Auswahl an Trainingsanzügen. Sie hat nur Pyjamas“, lachte Lila. „Sie wird mich wohl hassen, dass ich das ausplaudere. Sie will nicht, dass irgendwer weiß, dass sie Trainingsanzüge trägt.“

Ihre Mama sei übrigens nie ein Fan von der Idee gewesen, dass sie in ihre Fußstapfen tritt, gab Lila Moss abschließend zu. „Meine Mama hat mich immer vom Modeln abgehalten. Sie meinte immer, ,Wenn du es machen willst, kannst du es tun, aber ich würde es dir nicht empfehlen.‘“

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
(Bild: kmm)