21.04.2022 22:22 |

Stall-Unfall

Kuh verletzte Geburtshelfer-Landwirt schwer am Fuß

Eigentlich wollte dieser Landwirt nur beim „Kälbern“ helfen. Aber diese Tat endete im Krankenhaus.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Am Mittwoch gegen 4.15 Uhr half ein 50-jähriger Mann aus der Gemeinde Griffen im Stall seines landwirtschaftlichen Anwesens einer Kuh beim „Kälbern“. Eine neben diesem Tier stehende ca. 450 kg schwere Kuh trat unvermittelt mit ihrem Hinterfuß aus und verletzte den Mann im Bereich des linken Fußes.

Er erlitt durch den Tritt schwere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in das UKH Klagenfurt eingeliefert.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 20. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV, stock.adobe.com)