Di, 23. Oktober 2018

Panne und Unfall

27.05.2011 14:59

Zwei Busse sorgen für Frust, Stau und kaputte Scheiben

Zwei Autobusse haben am Freitagvormittag in Wien für Unmut bei Autofahrern und Öffi-Fahrgästen gesorgt, wie zwei krone.at-Leserreporter berichteten. Zuerst erhöhte ein offenbar wegen einer Panne am Parkring in der Innenstadt stehengebliebener Bus im Morgenverkehr den Frustpegel der Autofahrer. Ein Stau bis zur Urania war die Folge. Knapp drei Stunden später kam es dann für die Fahrgäste einer Straßenbahn der Linie O in Wien-Landstraße wegen eines Busses zu Schrecksekunden.

Gegen 9 Uhr blieb ein Autobus aus Mistelbach am Parkring stehen und schien nicht mehr weiterzukommen (Bilder). Polizei und Feuerwehr rückten aus, doch "als sich der Abschleppwagen der Feuerwehr mit großem Tamtam für die Entfernung in Position brachte, fuhr der Fahrer mit seinem Autobus ganz einfach wieder weiter. Vielleicht hatte der Fahrer wieder seinen Gang gefunden", berichtete Leserreporter Franz Robert.

Bus schrammte an O-Wagen entlang
Zu einem Unfall zwischen einem Stadtrundfahrtenbus und einer Straßenbahn der Linie O kam es dann gegen 11.45 Uhr in der Radetzkystraße in Wien-Landstraße. Der Bus geriet zu nahe an die Bim und schrammte an der rechten Seite der Straßenbahn entlang (Bilder), schilderte Leserreporterin Martina Micanovic den Vorfall. Dabei wurden auch zwei Scheiben des O-Wagens beschädigt.

Die Fahrgäste kamen aber mit dem Schrecken davon, verletzt wurde zum Glück niemand, wie der Wiener-Linien-Sprecher Michael Unger auf Anfrage von krone.at bestätigte. Ein Unfallbericht wurde aufgenommen, der Busfahrer entschuldigte sich beim Fahrer der Bim für sein Missgeschick und die Linie O konnte schließlich nach kurzer Zeit ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.