08.03.2022 16:33 |

Pädagogen gesucht

Über 20 geflüchtete Kinder schon in Wiener Schulen

In Wien gehen bereits die ersten aus der Ukraine geflohenen Kinder in die Schule. Vorerst sind es rund 20. Es dürften aber bald schon deutlich mehr werden, so der Wiener Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS) am Dienstag. Gesucht wird nun vor allem Personal. Erhoben wird dazu etwa, ob geflüchtete Menschen mit pädagogischer Ausbildung eingetroffen sind.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Aktuell sind die Kinder aus der Ukraine noch in den Regelklassen untergebracht. Möglich ist jedoch, dass bei einer größeren Anzahl auch eigene Klassen eingerichtet werden, sagte der Stadtrat im Gespräch mit der APA. Wie viele Betroffene erwartet werden, sei derzeit nicht vorherzusehen, betonte er. Wiederkehr versicherte jedoch: „Wir sind vorbereitet, dass wir viele Kinder aufnehmen können.“

Zahlreiche unbegleitete Jugendliche registriert
Aktuell wird auch die Ankunft zahlreicher unbegleiteter Jugendlicher registriert, berichtete er. Wiederkehr appellierte auch an den Bund, rasch die Verordnung zum Schutz von Menschen aus der Ukraine zu beschließen, etwa um die Frage der Schulpflicht zu klären. Derzeit arbeite man „ins Blaue“ hinein, betonte er.

Suche nach pädagogischen Personal
Angesichts der bisher relativ kleinen ukrainischen Community in Wien gestaltet sich laut Wiederkehr auch die Suche nach pädagogischem Personal mit Sprachkenntnissen nicht ganz einfach. Darum werde man nun auch jene Menschen ansprechen, die aus der Ukraine geflüchtet sind. Gesucht werden vor allem Personen mit entsprechender Ausbildung.

Etwa 1100 Nachtquartier-Plätze
Im Wiener Ankunftszentrum für Flüchtlinge, das in einer Sporthalle in der Leopoldstadt eingerichtet wurde, sind unterdessen bisher bereits 4000 Menschen betreut worden. Das teilte eine Sprecherin des Krisenstabs der APA am Nachmittag mit. Die Zahl der Notschlafplätze wurde zuletzt noch einmal um rund 100 aufgestockt. Etwa 1100 Nachtquartier-Plätze stehen aktuell zur Verfügung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Krone KREATIV)