Mo, 21. Jänner 2019

Neue Raumkapsel

25.05.2011 09:43

NASA entwickelt Fahrzeug für Reisen in Tiefen des Alls

Die US-Weltraumbehörde NASA richtet ihr Augenmerk auf Reisen ins tiefe All. Dazu soll ein neues Raumfahrzeug entwickelt werden, zunächst für eine vierköpfige Besatzung und für 21-tägige Missionen, teilte die NASA am Dienstag mit. Enden werden die künftigen Missionen, die eines Tages zu einem Asteroiden und dann sogar zum Mars führen sollen, mit einer Landung im Pazifik.

Das neue Multi-Purpose Crew Vehicle (MPCV, im Bild mit zwei runden Sonnensegeln) soll auf Designs basieren, die ursprünglich für das Orion-Kapsel-System vorgesehen waren, erläuterte die NASA. Das Orion-Raumschiff war Teil des sogenannten Constellation-Programms der US-Weltraumbehörde, das Menschen erneut auf den Mond bringen sollte.

Präsident Barack Obama hatte es im vergangenen Jahr gestrichen - mit der Zielvorgabe für die NASA, bis 2025 Menschen zu einem Asteroiden zu bringen und dann möglichst bis 2035 zum Mars.

Orion-Projekt wiederbelebt
Das Unternehmen Lockheed Martin, das zuvor auch den Orion-Auftrag erhalten hatte, soll das neue Vehikel mit einer "Wohnfläche" von neun Kubikmetern entwickeln. Eine Modifizierung der Orion-Pläne sei kostengünstiger, als nach ganz neuen Designs zu suchen, sagte Douglas Cooke von der NASA mit Blick auf strenge Etatvorgaben. Es mache Sinn, daran festzuhalten, zumal beim Orion-Projekt bereits große Fortschritte erzielt worden seien.

Die Weltraumbehörde will zudem die Arbeiten an einer schweren Startrakete zur Beförderung des neuen Vehikels ins All "energisch" vorantreiben. Der US-Kongress hatte die NASA im vergangenen Jahr angewiesen, das Fahrzeug und die Rakete bis 2016 einsatzbereit zu haben. Aber die Behörde hat bereits angedeutet, dass wohl mehr Zeit benötigt werde.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Superstar als Joker
Barcelona besiegt Leganes vor allem dank Messi!
Fußball International
Braucht nur ein Tor
Bald-36-Jähriger neuer Rekordaspirant in Italien
Fußball International
Gegen Fulham
Tor in 92. Minute! Tottenham siegt auch ohne Kane
Fußball International
Finale knapp verloren
Super! Hockey-Juniorinnen holen Silber bei EM
Sport-Mix
England-Aufschrei
Vom eigenen Fan getreten, wo es am meisten Weh tut
Fußball International
Schalke erkämpft Sieg
2:1! Caligiuri und Schöpf fertigen Wolfsburg ab
Fußball International
Per Heli ins Spital
Unfall auf Skipiste: Bub (6) schwer verletzt
Steiermark
Zwei Tino-Assists
3:1! Lazaro und Co. spielen „Club“ schwindlig!
Fußball International
Bestes Weltcupresultat
Friedrich holt Igls-Double - Treichl im Vierer 9.
Wintersport
3:0 bei Trainerlosen
Mancity gibt sich gegen Huddersfield keine Blöße!
Fußball International
„Wie viele noch?“
Große Wut und tiefe Trauer nach Mord an Manuela
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.