04.03.2022 12:38 |

Stau am Morgen

Wien: Spontan-Demo am Ring endet mit Festnahmen

Eine nicht angemeldete, spontane Kundgebung am Wiener Stubenring hat am Freitagmorgen für teils beträchtliche Verkehrsbehinderungen im Bereich der Innenstadt gesorgt. Etwa 50 Demo-Teilnehmer versammelten sich auf der Fahrbahn und blockierten diese. Die Polizei rückte an - es kam schlussendlich zu zahlreichen Festnahmen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die Demonstranten versammelten sich gegen 8.30 Uhr am Ring, für Autofahrer gab es daraufhin kein Weiterkommen mehr - die Folge: ein sich rasch aufbauender Stau. Die Polizei richtete in der Folge eine Umleitung ein.

Die Protestaktion sei nicht ordnungsgemäß angezeigt worden, heißt es dazu seitens der Exekutive. Wegen der großen Beeinträchtigung für die öffentliche Ordnung sei diese deshalb untersagt und in der Folge aufgelöst worden. Beinahe die Hälfte der Demo-Teilnehmer - insgesamt 24 Personen - wurde schlussendlich vorläufig festgenommen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol
Wien Wetter
(Bild: Krone KREATIV)