Blut im Gesicht

Wilder Sturz von Cornelia Hütter beim Zielsprung

Wintersport
27.02.2022 10:38

Riesengroße Schrecksekunde bei der Abfahrt am Sonntag in Crans-Montana: Cornelia Hütter ist beim Zielsprung mit über 100 km/h schwer zu Sturz gekommen! Sie schlug mit dem Kopf seitlich auf und blieb im Zielraum liegen. Zum Glück stand sie wenige Augenblicke später jedoch schon wieder.

Wie schon am Vortag war „Conny“ pfeilschnell unterwegs. Doch dann ausgerechnet Probleme beim Zielsprung: Die ÖSV-Dame verdrehte es, die Folge war ein schwerer Sturz.

Mit dem Kopf schlug die 29-Jährige auf der harten Piste auf. Im Zielraum blieb sie benommen liegen.

Unglaublich, aber wahr: Kurz nach ihrem heftigen Abflug stand Hütter - mit Blut im Gesicht - schon wieder.

Cornelia Hütter (Bild: GEPA pictures)
Cornelia Hütter

Das Gute: Auf eigenen Beinen konnte die Österreicherin den Zielraum nach dem großen Schreckmoment verlassen. Laut ersten Informationen besteht der Verdacht auf eine Gehirnerschütterungen. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele