A7-Brückensanierung

Staugefahr ab 1. März auf Linzer Stadtautobahn

Oberösterreich
26.02.2022 13:00

Ab 1. März brauchen Autofahrer auf der A7 im Linzer Stadtgebiet wohl wieder gute Nerven. Denn dann startet die Asfinag mit der groß angelegten Sanierung der Voest-Brücke und warnt bereits vorab: „Vor allem in den ersten Tagen der neuen Baustelle sollte etwas mehr Zeit für die Fahrt eingeplant werden.“

„Wir sanieren jetzt die bestehende Voest-Brücke und erneuern im anschließenden Abschnitt bis Dornach Lärmschutz, Entwässerung, Straßenbelag und Beleuchtung“, sagt Asfinag-Projektleiter Josef Reischl. Die Arbeiten an der in den 1970er Jahren errichteten Hauptbrücke sind aufgrund des technischen Zustandes der „Verschleißteile“ Fahrbahn, Übergänge und Lager dringend erforderlich. Deshalb wird in der ersten Bauphase ab Dienstag, 1. März, bis Dezember dieses Jahres die Richtungsfahrbahn Norden/Freistadt auf der Hauptbrücke gesperrt. Der Verkehr wird dann auf drei verengten Fahrspuren auf dem donauabwärts gelegenen Bypass geführt. Weiter bis Dornach werden die vier Fahrspuren zum Teil nach außen verschwenkt. Laut Asfinag werden aber immer zumindest zwei Fahrstreifen in jede Richtung zur Verfügung stehen. Die Gesamtfertigstellung der Baustelle ist für 2024 geplant.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele