20.02.2022 18:30 |

Trotz Verletzung

Platz fünf bei Buchingers Blitz-Comeback

Karate-Ass Alisa Buchinger belegte bei der Premier League am Ende Platz fünf. Salzburgerin darf weiterhin von World Games träumen. Auch Robin Rettenbacher wurde Fünfter. Bundestrainer Manfred Eppenschwandtner erzürnten die Schiedsrichter.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Unglaubliche Leistung von Alisa Buchinger! Ende Jänner erlitt die 29-Jährige einen Sehnenriss im Sprunggelenk, erkämpfte sich dennoch einen Platz im kleinen Finale (Klasse -68 kg) beim Premier League-Auftakt in Fujairah (VAE). In dem musste sich die Salzburgerin der Olympiasiegerin aus Ägypten Abdelaziz Feryal geschlagen geben. Damit besteht für Buchinger weiterhin die Chance auf die World Games im Juli. Mitte der kommenden Woche, wenn die Weltrangliste aktualisiert, steht fest, ob Buchinger die Quali geschafft hat. Dafür müsste sie auf Platz sechs aufscheinen. Vor den Bewerben in Fujairah war sie Siebente.

Vom Krankenbett auf die Matte
Aufgrund eines Covid-Ausfalls reichte der Ex-Weltmeisterin ein 2:1-Sieg über die Slowakin Sara Kridova für den Einzug ins Viertelfinale. „Es war ein echter Kaltstart. Ich habe vier Wochen lang kein Karate trainieren können, dazu hatte ich bis Dienstag noch Fieber“, so Buchinger nach dem ersten Kampf. Im Viertelfinale musste die Karateka ein 0:2 gegen Silvia Semeraro (It) hinnehmen. Die Italienerin erreichte im Anschluss das Finale, was der Österreicherin das kleine Finale bescherte. Wo auch ein nicht gegebener Treffer Buchingers dazu führte, dass die Salzburgerin letztlich Fünfte wurde. „Das Glück hat leider gefehlt, aber ich kann auf Platz fünf stolz sein“, ist die 29-Jährige zufrieden.

„Das war eine Frechheit“
Ebenfalls um Bronze kämpfte Robin Rettenbacher in der Klasse bis 84 Kilogramm. Doch wie schon das ganze Wochenende, hatte er auch im kleinen Finale Pech mit fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen. So blieb ihm die Bronzemedaille, die er dank der Führung eigentlich schon fix hatte, wegen einer mehr als fragwürdigen Strafe verwehrt. Bundestrainer Manfred Eppenschwandtner war brennheiß: „Das war eine Frechheit. So macht man den Karate-Sport kaputt!“ Luca Rettenbacher (-75 kg) erzielte wie Aleksandra Grujic (-50 kg) einen Sieg in der Gruppenphase, Marina Vukovic (-68 kg) blieb bei ihrem Premier League-Debüt ohne Erfolg.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 17. Mai 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)