Guten Morgen

„Leutln, riskierts nix!“

Falls Sie dieser Newsletter in den Skiferien erreicht, oder Sie noch vorhaben, einen Skiurlaub zu machen, könnte Sie das interessieren. Nach einem Wochenende mit zehn Lawinen-Todesopfern in unseren Bergen ist Einhalt angesagt. In unserer Frage des Tages wollten wir wissen, ob Skifahrer trotz Lawinenwarnung abseits der Pisten fahren: Neun von zehn Befragten sagten „Nein“, doch genau das übrige Zehntel der Ja-Sager bereitet Alpinisten große Sorgen: „Wer sich abseits der gesicherten Pisten bewegt, begibt sich in akute Lebensgefahr und gefährdet auch noch unsere Bergretter“, warnt die Zillertaler Alpinlegende Peter Habeler, der bekanntlich 1978 mit Reinhold Messner den 8848 Meter hohen Mount Everest ohne Sauerstoff bezwang und damit weltweiten Bergsteigerruhm errang. Und auch Extrem-Alpinist Ronald Newerkla rät, angesichts der jüngsten Lawinen-Abgänge vor waghalsigen Touren im nicht gesicherten Gelände ab. Warum Tourengeher oder Freerider trotzdem derartige Risiken eingehen, erklärt Psychologe Newerkla ebenso wie Habeler mit Gruppen-Dynamik:

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Wenn sich mehrere für ein Abenteuer im Schnee entscheiden, werden sie sich selten der sogenannten ,ängstlich-vermeidenden‘ Meinung eines Einzelnen beugen. Auch löse das Bezwingen des Berges und die Faszination der unberührten Natur einen gewissen Rausch aus, aber einen „depperten“, wie Habeler unumwunden den Leichtsinn und die Unvernunft beim Durchqueren eines nicht gesicherten Hanges bezeichnet. Entsprechend besorgte Blicke wirft der Tiroler Bergsteiger auf die Gipfel seiner Heimat. „Besser wird es nicht. Im Gegenteil. Wir erwarten Neuschneemengen, und das wird die Gefahr verschärfen.“ Sein eindringlicher Appell: „Leutln, riskiert’s nix.“ 

Einen schönen Urlaub oder Tag!

Mehr Nachrichten

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. August 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)