05.02.2022 11:52 |

Lech im Pech!

Holländische Königsfamilie lässt Tradition fallen

Die niederländische Königsfamilie wird heuer auf das Fotoshooting beim traditionellen Skiurlaub im Vorarlberger Nobelskiort Lech verzichten. Grund dafür sei, dass nicht die gesamte Familie in Lech dabei sein werde, erklärte Tourismusdirektor Hermann Fercher und zeigte sich enttäuscht, dass die „super Werbung“ für das Skigebiet dadurch wegfalle. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Offiziell wird der Verzicht auf die eigentlich traditionellen Fotos damit begründet, dass einige Mitglieder der Königsfamilie fehlen. Die 18-jährige Kronprinzessin Amalia macht nach ihrem Schulabschluss derzeit ein Auslandspraktikum. Ihre jüngere Schwester Alexia (16) besucht seit einigen Monaten das United World College of the Atlantic in Wales. Inoffiziell könnte es eher daran liegen, dass die Holländer in Zeiten der Pandemie keine fröhlichen Reisen der Royals sehen möchten. 

Urlaube gerade nicht gern gesehen
Premierminister Mark Rutte soll dem Königspaar, das im Vorjahr schon wegen eines Griechenlandurlaubs heftig kritisiert wurde, bis Ende März aufgrund der Coronalage angeraten haben, keine Reisen zu unternehmen.

Sollten König Willem-Alexander (54) und seine Frau Königin Máxima (50) nach Vorarlberg reisen, kommen sie daher wohl nur mit ihrer jüngsten Tochter Ariane (14).

Traditionell checken auch die Mutter von Willem-Alexander, Prinzessin Beatrix (84) sowie sein Bruder Constantijn (52) mit Ehefrau Laurentien (55) und den Kinder Eloise (19), Claus-Casimir (17) und Leonore (15) für bis zu zwei Wochen im noblen Hotel Post ein.

Seit 1959 verbringt die Königsfamilie ihren Skiurlaub in Lech. Fixer Bestandteil dieses Aufenthalts ist seit vielen Jahren das Fotoshooting, damit die Familie ansonsten von Paparazzi ungestört sein kann.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 21. Mai 2022
Wetter Symbol